So kannst du Reiseübelkeit bei Kindern vorbeugen

Ein Kind, dem beim Autofarhen übel geworden ist lehnt sich aus dem Autofenster

Wenn du mit deinen Kindern im Auto sitzt und den lieben Kleinen plötzlich schlecht wird, kann der Ausflug schnell zum Albtraum werden. Zum Glück gibt es verschiedenste Mittel gegen Reiseübelkeit bei Kindern. Lies unsere praktischen Tipps hier, damit der nächste Ausflug zum Erfolg wird und ihn die Kleinen in vollen Zügen geniessen können.

Mit diesen 3 Tipps verhinderst du Übelkeit beim Autofahren bei Kindern

1. Pack die elektronischen Geräte weg 

Elektronische Geräte wie Tablets sind praktisch, um Kinder auf langen Autofahrten bei Laune zu halten. Gleichzeitig können aber genau diese Geräte Reiseübelkeit beim Kind im Auto auslösen. Reiseübelkeit wird oft durch einen Sinneskonflikt im Gehirn ausgelöst. Wenn die Augen auf einen Gegenstand im Auto, wie ein Buch oder das Tablet gerichtet sind, während das Gleichgewichtsorgan sowie Sensoren in der Muskulatur Schaukeln, Schwanken und Bewegung wahrnehmen, entsteht ein Sinneskonflikt. Dieser führt oft zu Übelkeit beim Autofahren bei Kindern.

2. Ablenkung hilft

Manchmal wird das Problem noch verschlimmert, wenn das Kind in der Vergangenheit von Reiseübelkeit geplagt wurde und nun bei jeder Autofahrt Angst hat, dass ihm schlecht werden könnte. In diesem Fall helfen Ablenkungstechniken. Öffne ein Fenster, oder lass das Kind etwas Wasser trinken. Manchmal hilft auch ein kurzes Gespräch, um von der Übelkeit abzulenken.

3. Mach mal eine Pause

Wenn dein Kind unter Reiseübelkeit leidet, empfiehlt es sich, öfters mal Pausen einzulegen. Kleine Pausen, bei denen man aus dem Auto aussteigt und frische Luft einatmet, helfen dem Körper, sich wieder zu beruhigen.

 

3 Hausmittel gegen Reiseübelkeit bei Kindern

1. Akupressur gegen Reiseübelkeit beim Kind im Auto

Bei manchen Menschen hilft Akupressur gegen Übelkeit beim Autofahren. Der Akupressurpunkt gegen Übelkeit befindet sich auf der Innenseite des Handgelenks. Wird dieser durch Druck mit dem Daumen für mehrere Minuten aktiviert, dann verschwindet die Übelkeit oft wie von selbst. Im Handel gibt es auch spezielle Armbänder, die den Akupressurpunkt stimulieren.

2. Ätherische Öle 

Bestimmte ätherische Öle helfen bei Übelkeit. Ingwer kann zum Beispiel gegen Übelkeit beim Autofahren beim Kind helfen. Auch Pfefferminze kann bei Reiseübelkeit hilfreich sein.

Tipp

Gib ein paar Tropfen des gewünschten Öls (zum Beispiel Ingwer, Pfefferminz, Lavendel oder Kamille) auf ein Tempo Taschentuch, als Vorbeugung gegen Reiseübelkeit. Kinder beruhigen sich oft bei bestimmten Gerüchen. Die Taschentücher sind sanft zur Haut, aber dennoch reißfest und stark genug, um ätherische Öle aufzunehmen.

3. Medikamente gegen Reiseübelkeit

Wenn dein Kind oder Kleinkind unter Übelkeit beim Autofahren leidet und Hausmittel bisher nicht die gewünschte Wirkung erzielt haben, empfiehlt es sich, rezeptfreie Medikamente aus der Apotheke auszuprobieren. Lass dich in diesem Fall am besten von deinem Arzt oder Apotheker beraten.

Plötzlich auftretende Reiseübelkeit beim Kleinkind muss nicht gleich zum vorzeitigen Ende des Ausfluges führen. Mit der richtigen Vorbereitung ist man auch für den Fall der Fälle bestens ausgerüstet. Probiere doch einfach unsere Tipps aus. Wir wünschen eine gute Reise.


Fandest du diesen Artikel hilfreich?Danke für dein Feedback!
oder

Ähnliche Artikel