PDF

Birkenpollenallergie: Symptome und Hausmittel

Eine junge Frau mit Birkenpollenallergie sitzt auf einem Sofa und benutzt ein Nasenspray
Tempo soft & sensitive Taschentuch Box

Im Sommer genießen wir gerne das schöne Wetter und verbringen Zeit im Freien. Leider können Gräserallergien, oder zum Beispiel eine Allergie gegen Birken die Freude über das schöne Wetter trüben. Der Grund dafür ist oft Heuschnupfen. Birkenpollen sind eine der häufigsten Baumpollenallergene. Erfahre hier mehr zu den Symptomen von Birkenpollenallergie.

Birkenpollenallergie-Symptome

Symptome der Birkenallergie, wie zum Beispiel Juckreiz, können Allergikern zu schaffen machen. Beim Kontakt mit Birkenpollen schaltet sich bei Allergikern das Immunsystem ein und versucht die Reizstoffe loszuwerden, was zu unangenehmen Symptomen führt, wie Heuschnupfen. Birke kann bei Allergikern folgende Symptome auslösen:

  • Nase: Symptome von Birken-Heuschnupfen beginnen meist in der Nase. Entzündungen der Nasenschleimhäute, eine verstopfte Nase, Juckreiz, Schnupfen und Niesanfälle werden oft durch eine Birkenpollenallergie ausgelöst.
  • Augen: Geschwollene, juckende, tränende und rote Augen sind oft Folgen einer Allergie gegen Birken. Birkenpollen können die Augen reizen und Allergiesymptome auslösen.
  • Husten: Auch Husten kann ein Symptom einer Birkenallergie sein. Birkenallergie-Husten kommt nicht so oft vor, wie Symptome in der Nase und den Augen, kann aber auch ein Symptom von Birkenallergie sein. Husten wird durch eine Reizung der Atemwege ausgelöst und zeigt sich normalerweise als trockener Husten.

Tipp

Heuschnupfen zeigt sich meistens im Frühling, wenn Birkenpollen am stärksten sind. Es empfiehlt sich, während dieser Zeit immer eine Packung Tempo Soft & Sensitive dabei zu haben, um Niesanfälle aufzufangen und tränende Augen zu trocknen.

Was hilft gegen Birkenpollenallergie?

Hier erfährst du alles zum Thema Birkenallergiesymptomen, sowie Hausmittel und Tipps, um die Symptome zu lindern. Die Symptome können sehr unangenehm sein, aber mit diesen Hausmitteln kannst du sie in den Griff bekommen:

  • Augen auswaschen und kalte Kompressen: Die Augen auszuspülen hilft dabei, Allergene wegzuspülen. Kalte oder warme Kompressen helfen, gereizte Augen zu beruhigen.
  • Honig und Zitrone: Wenn du unter Birkenallergie-Husten leidest und nach einem Hausmittel suchst, dann gib etwas Honig und Zitronensaft in heißes Wasser. Auch Lutschtabletten können helfen.

Tipps zur Vorbeugung von Birkenpollenallergie

Natürlich ist es am besten, Birkenallergie-Symptome vorzubeugen, indem man die Allergene so gut wie möglich vermeidet, denn wer leidet schon gerne an den Symptomen einer Allergie. Birkenpollen zählen zu den stärkste Baumpollenallergenen, trotzdem gibt es einige Tipps, um diesen Pollen aus dem Weg zu gehen:

  • Bleib an starken Pollentagen zuhause
  • Lasse die Fenster geschlossen, um Allergene draussen zu halten
  • Wasche Kleidung, die du im Freien getragen hast umgehend
  • Trage eine umschließende Sonnenbrille, damit die Pollen nicht ins Auge gelangen können

Mit diesen Tipps kannst du die Symptome einer Birkenpollenallergie vorbeugen, oder falls die Allergie schon ausgebrochen ist, dann kannst du die Symptome der Birkenallergie mit diesen Hausmitteln lindern.


Fandest du diesen Artikel hilfreich?Danke für dein Feedback!
oder