Loading Tempo World
Produkte schließen
Tempo World is Fresh Tempo World is Convenient
Was ist das Immunsystem?

Was ist das Immunsystem?

vor 24 Tagen
 

Unser Körper ist Tag und Nacht fiesen Erregern ausgesetzt, die versuchen in diesen einzudringen und ihm zu schaden. Zum Glück klappt dies in den meisten Fällen nicht, da unsere körpereigene Abwehr effektiv dagegen arbeitet. Doch hin und wieder schafft es unser Abwehrsystem, das sogenannte Immunsystem, nicht, Eindringlinge auszuschalten, was neben Infekten, Allergien und Autoimmunerkrankungen zur Folge haben kann. Wenn du dich fragst, was dein Immunsystem eigentlich ist und wie es funktioniert, dann haben wir hier die Antwort für dich.

Neben dem Nervensystem zählt unser Immunsystem zu den komplexen Systemen im menschlichen Körper. Die Abwehr gegenüber Erregern und Fremdstoffen findet in unserem Körper auf unterschiedlichen Ebenen statt. Bereits im Mundraum sind der Speichel und die Schleimhäute dafür zuständig, bestimmte Erreger abzuwehren. Bei einigen Erregern braucht die körpereigene Abwehr allerdings länger, um diese auszuschalten, da diese es schaffen, weiter in den Körper vorzudringen. Hier treten dann schon die ersten Beschwerden auf und wir leiden beispielsweise an Husten, Schnupfen, Heiserkeit oder im schlimmsten Fall sogar an Fieber. 

Man kann von einer unspezifischen, aber auch von einer spezifischen Immunabwehr sprechen – je nachdem, welche Bestandteile der körpereigenen Abwehr zum Zuge kommt. 

Das unspezifische oder natürliche Abwehrsystem

Unser Körper kann gegenüber Erregern und Fremdkörpern einen natürlichen Schutzwall bilden. Diese äußeren Schutzmechanismen sind zum Beispiel:


  • Schleimhäute
  • Haut
  • Flüssigkeit in den Augen
  • Urin
  • Speichel
  • Magensäure


Tempo Article Image

Unsere Haut verfügt über einen leicht sauren pH-Wert, der es schafft, einige Eindringlinge abzuwehren. Die starke Säure unserer Magensäure zum Beispiel könnte ohne Probleme auch unsere Zellen und Organe auflösen, wenn sie keinen geeigneten Schutz hätte. Unsere Tränenflüssigkeit wie auch der Speichel enthalten ein Enzym namens Lysozym, welches es schafft, die Zellwand vieler für den Körper schädlichen Mikroorganismen zu zerstören.



Neben den äußeren Barrieren zählen aber auch bestimmte Signalstoffe und Zellen, unsere weißen Blutkörperchen, zur unspezifischen Immunabwehr. Diese finden sich in unserer Blut- und Lymphbahn. Da gibt es zum Beispiel die Fresszellen, zu denen Makrophagen, Monozyten und neutrophile Granulozyten gehören, welche Fremdkörper auffressen. Sie werden im Knochenmark gebildet und durchforsten solange unseren Körper, bis sie auf ihre Widersacher treffen. Sprich, alles, was potenziell bedrohlich und körperfremd ist, wird einfach vernichtet. 


Das spezifische oder intelligente Abwehrsystem

Tempo Article Image

Wenn die unspezifische Abwehr es nicht schafft, die Erreger nach und nach abzubauen, ist die spezifische Abwehr in unserem Körper an der Reihe. Dieser Mechanismus geht spezifisch gegen Erreger vor, die bereits bekannt sind. Unser Immunsystem merkt sich die Beschaffenheit der Eindringlinge und erinnert sich bei einer erneuten Infektion an diese. Auf diese Weise kann der Körper schneller und effektiv reagieren.


Zwei Zelltypen, die zur Gruppe der weißen Blutkörperchen gehören, führen die Funktionen des spezifischen Immunsystems aus. Hier kommen die B-Lymphozyten, die im Knochenmark gebildet werden, ins Spiel. Diese sind in den Lymphknoten und der Milz zu finden, wo sie Antikörper gegen die Fremdkörper bilden. Hinzu kommen die T-Lymphozyten, die im Thymus reifen.  


Diese Form der Abwehr muss allerdings erst erlernt werden und entwickelt sich erst im Laufe des Erwachsenseins.


Tumorabwehr und Wundheilung

Unser Immunsystem ist aber nicht nur für die Abwehr von Erregern und Fremdkörpern zuständig. Es kontrolliert außerdem körpereigene und ungefährliche Mikroorganismen zum Beispiel im Darm. Daneben zählt zu seinen Aufgaben die Tumorabwehr und Wundheilung.

Passende Produkte

Ähnliche Artikel

Tempowelt