5 Dinge, die du unbedingt in deine Kliniktasche zur Geburt packen solltest

5 Dinge, die du unbedingt in deine Kliniktasche zur Geburt packen solltest

Jetzt, wo es nur noch wenige Wochen bis zur Geburt deines Kindes sind, hast du dir sicherlich bereits Gedanken darüber gemacht, was du in deine Kliniktasche zur Geburt packen sollst. Denn hierbei geht es nicht nur um Kleidung und Körperpflegeprodukte, sondern darum, deine Kliniktasche für die Geburt zu packen, dass du alles dabeihast, was du brauchst, um dich wohl und gut vorbereitet zu fühlen.

Falls es sich um dein erstes Kind handelt, dann fragst du dich sicherlich „was gehört in die Kliniktasche für die Geburt?“ und „was braucht man im Krankenhaus zur Entbindung?“ Hierbei wird dir dieser Artikel helfen. Finde heraus, welche fünf wesentlichen Dinge du auf jeden Fall in deine Kliniktasche packen solltest.

1. Ein bequemes Nachthemd

Was muss alles in die Kliniktasche? Ganz wichtig ist ein bequemes Nachthemd. Wenn es darum geht, die Kliniktasche zur Geburt zu packen, dann dürfen Lieblings-Kuschelsachen wie ein bequemes Nachthemd nicht fehlen.

Andere deiner Lieblingsdinge – solche, die ein Gefühl von Normalität in einen Tag bringen, der garantiert überwältigend wird – solltest du auch in deine Kliniktasche packen. Geburt ist eine umwerfende, aber surreale Erfahrung, da können ein paar vertraute Dinge von zuhause helfen, dass du dich wohl fühlst.

2. Still-BHs

Als nächstes solltest du die Still-BHs nicht vergessen, wenn du deine Kliniktasche packst. Wähle am besten jene aus weichem Material, und entscheide dich für eine größere Größe…du (oder deine Partnerin) werden froh darüber sein, wenn das hungrige Baby da ist!

3. Hausschuhe und Slipper

Wenn du deine Kliniktasche für die Geburt mit den notwendigen Dingen packst, dann kann es vorkommen, dass du dabei deine Füße vergisst. Denk also daran, auch bequeme Socken, Hausschuhe und/oder Slipper in deine Kliniktasche zu packen. Mit Reißverschlüssen oder Schnürsenkeln hantieren zu müssen, kannst du als schwangere Frau wirklich nicht gebrauchen. Du wirst dankbar dafür sein, etwas zu haben, in das du ganz einfach reinschlüpfen kannst.

4. Was braucht man im Krankenhaus zur Geburt, außer Kleidung und Schuhe?

Nachthemd, Still-BHs, Hausschuhe – das alles ist bereits in der Kliniktasche. Was braucht man wirklich noch, was nicht in die Kategorie Bekleidung und Schuhe fällt?

Jede frisch gebackene Mutter verdient es, sich bei der Geburt hygienisch und frisch zu fühlen. Halte eine Packung Tempo Erfrischende Hand-Feuchttücher bereit, damit du dich nach Bedarf schnell erfrischen kannst.

Tipp

Tipp: Tränen und laufende Nasen gehören zur Geburt dazu, also halte auch eine Packung weicher und starker Tempo Taschentücher bereit.

5. Was muss alles in die Kliniktasche, das dir zum Entspannen hilft?

Ein paar Luxus-Artikel können viel dazu beitragen, wenn es darum geht, dir beim Entspannen zu helfen. Diese Dinge helfen dir oder deiner Partnerin, relaxed zu bleiben:

  • Musik. Erstelle eine Playlist mit deinen Lieblings-Songs auf deinem Telefon.
  • Mini-Lautsprecher. Nur für den Fall, dass die Musik nicht laut genug ist.
  • Süßigkeiten. Etwas Süßes beruhigt und bringt Energie!
  • Lippenbalsam. Das kommt dir vielleicht nicht so wichtig vor, aber viele neue Mamas beklagen sich über trockene Lippen – denk also daran, einen guten Lippenbalsam in deine Kliniktasche zu packen.
  • Massage Öl. Für die nötige Ablenkung, zur Entspannung und zum Verwöhnen.

Was braucht man im Krankenhaus zur Geburt? Jetzt hast du viele Ideen. Beginne noch heute damit, deine Krankenhaus-Checkliste zu erstellen – man kann nie organisiert genug sein, wenn ein Baby unterwegs ist.


Fandest du diesen Artikel hilfreich?Danke für dein Feedback!
oder

Ähnliche Artikel