Wie man Heuschnupfen und Erkältung gleichzeitig behandelt

Frau mit Pollenallergie und Erkältung niest im Freien in ein Taschentuch

Wenn du eine Erkältung mit laufender Nase hast und gleichzeitig an einer Allergie leidest, findest du hier Abhilfe. Eine laufende Nase und tränende Augen kommen bei einer Erkältung sowie auch bei einer Allergie vor, so dass es manchmal schwierig sein kann, zu wissen, womit man es zu tun hat. In diesem Artikel behandeln wir die Unterschiede, außerdem findest du Hausmittel für den Fall der Fälle, dass du an einer Erkältung und Allergie gleichzeitig leiden solltest.

Unterschied von Erkältung und Allergie

Auch wenn eine Erkältung und Allergie oft ähnliche Smptome haben, so sind sie doch sehr verschieden. Während allergische Reaktionen von unserem Immunsystem hervorgerufen werden, ist das bei einer Erkältung nicht der Fall. Allergiesymptome können ähnlich sein, jedoch sind die Niesanfälle, der Husten und die laufende Nase einer Erkältung die Folge einer Virus-Infektion.

Tipp

Was auch immer der Grund für deine Symptome ist, es ist immer gut, eine Packung Tempo sanft und frei Taschentücher dabei zu haben. Die Taschentücher sind sanft zur Haut und gleichzeitig reißfest und durchschnupfsicher.

Ebenso gibt es auch Unterschiede im zeitlichen Auftreten der Symptome von Allergien und Erkältungen. Zum Beispiel:

  • Während Allergien oft juckende Augen auslösen, bekommt man diese meist nicht bei einer Erkältung.
  • Man bekommt selten Halsschmerzen, wenn man Heuschnupfen hat, bei einer Erkältung allerdings schon.
  • Während man bei einer Erkältung oft an Fieber leidet, ist das bei einer Allergie nicht der Fall.

Nachdem wir die Unterschiede behandelt haben, erfährst du nun, was du tun kannst, wenn du unter einer Erkältung und Heuschnupfen gleichzeitig leidet.

Kann man unter einer Allergie und Erkältung gleichzeitig leiden?

Die einfache Antwort ist: Ja, man kann gleichzeitig eine Allergie und eine Erkältung haben. Genauso wie eine Erkältung die Symptome von Heuschnupfen verschlimmert, wirkt sich eine Allergie auch negativ auf eine Erkältung aus. Die Symptome können sich also verdoppeln, wenn man Heuschnupfen und Erkältung zur gleichen Zeit hat. Hier findest du Tipps, um beides zu behandeln.

So behandelst du Heuschnupfen und Erkältung gleichzeitig

Die gute Nachricht ist, dass viele Symptome ähnlich oder gleich sind und daher mit den gleichen Hausmitteln behandelt werden können. Eine laufende Nase ist ein Symptom einer Erkältung. Allergien können jedoch genauso die Ursache dafür sein. Folgende Hausmittel können die Symptome lindern:

  • Erhöhte Flüssigkeitszufuhr: Das Trinken von Wasser, Säften oder Kräutertees kann Symptome wie trockenen Husten oder einen kratzigen Hals verbessern.
  • Dampf: Das Einatmen von Dampf, mit oder ohne ätherischen Ölen, kann helfen, gereizte Nasengänge zu beruhigen und freizumachen.
  • Ruhe: Manchmal ist es am besten, für einige Zeit zuhause zu bleiben, wenn man eine Erkältung oder Allergie hat. Leidest du unter einer Pollenallergie, dann halte die Fenster geschlossen. So hat der Körper Zeit, sich zu erholen und ist auch vor Allergieauslösern geschützt.

Obwohl es offensichtliche Unterschiede zwischen einer Erkältung und Allergie gibt, gibt es auch Gemeinsamkeiten. Beide können lästig sein, aber mit diesen Tipps kannst du die Symptome lindern und fühlst dich gleich besser.

Wenn dein Heuschnupfen oder die Erkältung sich nach einigen Wochen nicht bessern, suche einen Arzt auf.


Fandest du diesen Artikel hilfreich?Danke für dein Feedback!
oder

Ähnliche Artikel