Was tun gegen Rasurbrand: Behandlung und Vorbeugung

Rasurbrand ist etwas, das uns allen irgendwann passiert! Doch zum Glück ist das Geheimnis für eine sanftere Rasur leicht zu erlernen

Was tun gegen Rasurbrand: Behandlung und Vorbeugung

Jeder, der schon einmal Rasurbrand hatte, wird wahrscheinlich wissen wollen, wie man Rasierpickel entfernen und Rasurbrand vorbeugen kann. Da bist du hier genau richtig! Es ist ziemlich einfach, sobald du weisst, wie es geht, und deine Haut wird es dir wirklich danken.

World Kindness Day das ganze Jahr? Hier entlang!

World Kindness Day das ganze Jahr? Hier entlang!

Klick & smile

 

Was hilft gegen Rasurbrand?

Beginnen wir damit, wie man Rasierpickel loswird, mithilfe einer wirksamen Behandlung und deinem bevorzugten Mittel. Wenn du einen Rasurbrand hast, solltest du wissen, wie du die Rasierpickel behandeln kannst, um deine Haut zu beruhigen – egal ob wund, juckend, unansehnlich oder alles zusammen.

 

Was tun gegen Rasurbrand: Rasierpickel behandeln

  1. Nur keine Panik! Du kannst den Rasurbrand rückgängig machen. Schaffe dir eine entspannende Badezimmerumgebung, atme ein paar Mal tief durch und sei dir bewusst, dass du problemlos jegliche Rasierpickel behandeln kannst.
  2. Wenn du die Rasierpickel und Unebenheiten siehst oder fühlst, lege als erstes eine kühle Kompresse auf. Verwende dafür einen sauberen Waschlappen oder ein sauberes Handtuch und lege diese auf die betroffene Stelle, um die Rötung zu lindern. Das sollte die grössten Irritationen lindern.
  3. Lasse alles entweder an der Luft trocknen oder tupfe es vorsichtig trocken.
  4. Der nächste Schritt, um die Rasierpickel entfernen zu können, besteht darin, deine Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Du solltest auf jeden Fall verhindern, dass deine Haut noch zusätzlich austrocknet. Trage eine Feuchtigkeitscreme oder ein anderes wirksames Mittel gegen Rasurbrand auf, wie etwa Aloe Vera oder Kokosöl.
  5. Gib der Sache ein wenig Zeit. Der Heilungsprozess kann sehr schnell sein oder manchmal etwas länger dauern. Sei geduldig, lass die betroffene Stelle in Ruhe, und lass deinen Körper seine Arbeit machen.

Falls du ein wenig zu bluten begonnen hast, dann tupfe es ab, spüle die Schnittwunde gründlich mit klarem Wasser ab und lege dann eine warme Kompresse auf. Du kannst auch einen eingewickelten Eiswürfel über den Schnitt halten, um die Gefässe zu verengen und den Blutfluss zu stoppen. Sobald du merkst, dass das Bluten aufgehört hat, kannst du mit der Feuchtigkeitspflege fortfahren. Es kann auch eine gute Idee sein, deinen Apotheker zu bitten, dir eine milde antiseptische oder antibakterielle Salbe zu empfehlen, um Infektionen vorzubeugen.

Tipp

Ein kleines Stück eines Tempo Taschentuchs ist genau das richtige, um die Blutung zu stoppen, wenn du dich beim Rasieren geschnitten hast. Es reisst nicht und hinterlässt keine irritierenden Papierstücke. Es ist sanft zu deiner Haut, und hilft dir, wenn du es wirklich brauchst.

Was tun gegen Rasurbrand: Rasierpickel vorbeugen

Sag niemals nie, aber wenn du ein paar vorbeugende Schritte beachtest, brauchst du die obige Strategie zum Rasierpickel-Entfernen möglicherweise erst gar nicht. Mit den richtigen Informationen und der richtigen Vorbereitung kannst du dich endgültig vom Rasurausschlag verabschieden. So kannst du Rasierpickel vorbeugen und Rasurbrand vermeiden:

  • Verwende keine stumpfen Klingen. Wenn du spürst, dass der Rasierer deine Haare ausreisst, ist das kein gutes Zeichen. Scharfe Klingen schneiden die Haare, ohne sie auszureissen. Also stelle sicher, dass deine Rasierklingen in gutem Zustand sind, oder ersetze sie.
  • Bereite deine Haut vor. Wasche dich immer, bevor du dich rasierst. Das Letzte, das du willst, ist, Bakterien zu verbreiten. Verwende warmes Wasser, um deine Haut weicher zu machen und Schmutz abzuwaschen.
  • Rasiere nicht zu oft an derselben Stelle. Wenn du einen Bereich bereits rasiert hast, fahre mit der Klinge nicht erneut darüber – denn das führt zu Irritationen.
  • Rasiere dich in Haarwuchsrichtung. Diese Methode ist viel sanfter zur Haut und es ist auch weniger wahrscheinlich, dass du auf diese Weise an den Haaren reisst.
  • Sei sanft. Denk daran, nur leichten Druck auszuüben.
  • Nie trocken rasieren. Rasierklingen und trockene Haut vertragen sich nicht gut. Verwende immer eine Creme, damit dein Rasierer gleiten kann, anstatt zu schaben.
  • Halte deine Haut in gutem Zustand. Je besser gepflegt sie vor der Rasur ist, desto besser wird ihr Zustand danach sein.
  • Reinige deinen Rasierer regelmässig. Hautschuppen, Staub, Keime… sie alle können sich auf der Haut ansammeln. Der einfache Schritt, deinen Rasierer immer in gutem Zustand zu halten, kann eine grosse Rolle dabei spielen, Rasurbrand und Rasierpickel vorzubeugen.

Das war die Antwort auf die Frage „Was tun bei Rasurbrand?“ und wie man Rasierpickel loswerden kann! Nun weisst du, was zu tun ist, um zu verhindern, dass du in Zukunft wieder davon geplagt wirst.


Fandest du diesen Artikel hilfreich?Danke für dein Feedback!
oder