Tipps gegen tränende und trockene Augen in der Nacht

Frau wäscht ihre Augen nach einer Dusche

Nach einem ganzen Tag vor dem Bildschirm oder auch, wenn man Kontaktlinsen trägt, kann es schon mal vorkommen, dass die Augen tränen. Nachts können trockene Augen häufig vorkommen, wenn man die Augen tagsüber sehr angestrengt hat. Auch trockene Luft im Schlafzimmer und ein niedrigerer Blutdruck während des Schlafens können Gründe für trockene oder tränende Augen sein. In diesem Artikel erfährst du mehr zu Ursachen und Auslösern, sowie Methoden um trockene und tränende Augen zu lindern.

World Kindness Day das ganze Jahr? Hier entlang!

World Kindness Day das ganze Jahr? Hier entlang!

Klick & smile

Gründe für trockene Augen in der Nacht

Hier erfährst du mehr zu den Ursachen trockener Augen. Nachts kommen diese häufiger vor, wenn man tagsüber lange vor dem Computer gesessen hat.

  • Verbringst du viel Zeit am Abend vor dem Bildschirm?
  • Trägst du deine Kontaktlinsen bis kurz vor dem Schlafen gehen?
  • Lässt du während des Schlafens die Klimaanlage oder Heizung an?
  • Verbringst du vor dem Schlafen gehen viel Zeit in staubigen oder rauchigen Räumen?

Tränende Augen in der Nacht

Egal, ob die trockenen oder tränenden Augen nachts oder tagsüber auftreten, die Gründe dafür können die gleichen sein. Wenn die Drüsen in den Augenlidern nicht richtig funktionieren, dann werden die Augen beim Blinzeln nicht mit dem nötigten Schutzfilm überzogen. Dadurch entstehen trockene Stellen am Auge und das Auge produziert überschüssige Tränenflüssigkeit.

Tipp

Wenn du unter tränenden Augen in der Nacht leidest, bewahre immer eine Packung Tempo Taschentücher Original auf deinem Nachttisch auf, damit du eines zur Hand hast, um Tränen wegzuwischen, ohne die Augenlider zu reizen.

Hilfe gegen trockene oder tränende Augen in der Nacht

Egal ob du tagsüber oder nachts tränende Augen hast, diese Tipps helfen dir, die Symptome zu lindern:

  • Reinige deine Augen sorgfältig, bevor du zu Bett gehst
  • Verwende einen Luftbefeuchter, um eine zu trockene Luft im Schlafzimmer zu vermeiden
  • Schlafe ausreichend und gönne deinen Augen Ruhe
  • Vermeide spät abends oder nachts auf Bildschirme zu schauen
  • Entferne deine Kontaktlinsen ein paar Stunden bevor du zu Bett gehst
  • Vermeide geheizte oder klimatisierte Räume
  • Vermeide verrauchte, trockene und staubige Räume

Augen abwaschen gegen tränende Augen in der Nacht

Entferne vor dem Schlafen gehen immer dein Make-up und wasche die geschlossenen Augenlider mit kaltem oder lauwarmem Wasser ab. Massiere die Augenlider sanft mit den Fingerspitzen. Du kannst auch eine warme Kompresse verwenden, um die Augen zu beruhigen.

Augen geschwollen über Nacht?

Tränende Augen und geschwollene Lider können durch eine Allergie hervorgerufen werden. Es kann sich dabei um Umwelteinflüsse handeln, oder eine Allergie gegen Kosmetika, wie Make-up oder parfümierte Cremes. Hausstaubmilben, Schimmel und Tierschuppen sind typische Allergene in unserem Zuhause. Putze das Schlafzimmer regelmäßig und sauge Staub, um potentielle Allergene zu entfernen.

Wenn du an geschwollenen Augen in der Nacht leidest, dann reinige sie sorgfältig, bevor du schlafen gehst, sowie am Morgen. Sollte die Schwellung nicht zurück gehen, könnte es sich um eine Entzündung des Augenlides handeln. In diesem Fall solltest du dich an einen Arzt wenden.

Wann man sich an einen Arzt wenden sollte

Kontaktiere deinen Arzt, wenn du Schmerzen am Auge hast, Ausfluss bemerkst oder die Augen ständig rot sind.

Nun, da du über die Ursachen von trockenen und tränenden Augen in der Nacht Bescheid weißt, sowie unsere Methoden um die Symptome zu lindern gelesen hast, kannst du damit deine Augen beruhigen und dir etwas Ruhe gönnen.


Fandest du diesen Artikel hilfreich?Danke für dein Feedback!
oder

Ähnliche Artikel