Geschichte

Tempo logo

Die Markengeschichte von Tempo

Seit mittlerweile über 90 Jahren ist Tempo das Synonym für Taschentücher. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise zu den wichtigsten Meilensteinen der Tempogeschichte seit der Gründung im Jahre 1929. 

1929

Am 29. Januar 1929 meldete
Oskar Rosenfelder das Patent
für das Papiertaschentuch
„Tempo“ an. Es folgten die
ersten Versionen des
berühmten Taschentuchs.

1930

Von Anfang an kommuniziert
Tempo direkt mit potenziellen Kunden. Wie
nah am Zeitgeist sich Tempo dabei orientiert,
zeigen die folgenden Jahre

1935

1935 wurden pro Jahr bereits
150 Mio. Tempo Taschentücher produziert, Ende der
Dreißiger Jahre waren es sogar 400 Mio. Stück.

1950

Die ersten Tempo Taschentücher werden deutschlandweit vertrieben.

1950

Eine praktische Neuerfindung in den 1950er Jahren:
die „Knickpackung“ oder auch „Brechpackung“ genannt.

1963

Mit dem „Tempo-Griff“ sind die Tücher
seit 1963 ab sofort mit nur einer Hand
aus der Packung zu entnehmen.

1964

Die erste Mehrfachpackung mit sechs Päckchen
kommt in den Handel. In den Jahren danach folgten
der Zehner-Pack und der Super-Pack mit je 18 Päckchen. Heute sind die Packungen mit 6, 15, 30, 42 und 56 Päckchen erhältlich. 

1970

Dem Zeitgeist entsprechend wurde in den Flower-Power-Jahren ein farbenfrohes Tempo in Gelb, Orange und
Rot produziert. Außerdem entwickelt Tempo die bis
heute viel kopierte Z-Faltung.

1988

Ab sofort gibt es Tempo in der
wiederverschließbaren Packung.

1990

Seit den 90er Jahren sind alle Tempos durchschnupfsicher. Zudem kommt 1998 die erste Tempo Box auf den Markt,
die bis heute halbjährlich in neuen Designs erscheint.

2000

Limited Editions gehören auch bei den Soft Packs
dazu. Im Jahr 2000 zierten bspw. Zeichnungen des
berühmten Humoristen Loriot die Tempo Packungen.

2008

Die Tempo-Familie wächst um eine weitere Neuheit:
Tempo sanft und frei kommt auf den Markt und hilft mit
Atemfrei-Öl besonders bei Erkältungen.

2015

Alle vierlagigen Tempo Taschentücher werden dank
der Soft-Komfort-Formel noch weicher.

2015

Ebenfalls neu in 2015 ist Tempo Light, das neue
dreilagige Tuch in der handlichen Würfelbox.

2016

Mit Tempo fresh to go wächst die Produktfamilie
weiter. Die neuen Erfrischungstücher für unterwegs
sind im handlichen Pack und in drei Sorten erhältlich.

2017

Durch eine neue und einzigartige Formel wird
die Soft-Komfort-Formel abgelöst. Tempo bleibt wie
gewohnt sanft zur Nase und ist ab sofort waschmaschinenfest.

2018

Neu im Portfolio: die erste Tempo Box mit Duft in der
limitierten Gartenglück Edition. 

2018

Ebenfalls neu im Portfolio: Tempo soft&sensitive mit Mandelöl & Aloe Vera für sensible Nasen – als Soft Pack und in der Box.

2019

Alle Tempo Boxen erhalten eine praktische „Quick & Easy“-Öffnung – für eine noch leichtere und schnellere Tuchentnahme.

2020

Ein Schritt zu mehr Natürlichkeit: die neuen natural&soft Taschentücher aus 30% ungebleichten Fasern sind allergen-, duft- und farbstofffrei und haben eine schöne, natürliche Farbe.