Fünf wirksame Methoden zur Entspannung: Stressabbau leicht gemacht

Fünf wirksame Methoden zur Entspannung: Stressabbau leicht gemacht

Egal ob klein oder groß, viel oder wenig – Stress erfahren die meisten von uns täglich. Um mit sich selbst im Einklang und gesund zu sein, ist es wichtig zu wissen, wie man entspannen und Stress abbauen kann. Aber was hilft gegen Stress und wie baut man Stress ab? Hier zeigen wir euch ein paar effektive Stressbewältigungsstrategien und Entspannungstechniken. Stress sammelt sich nämlich schnell an, wenn man nichts dagegen tut. Das kann sich dann negativ auf eure Gesundheit auswirken.

Unsere Tipps ersetzen in keinem Fall eine ärztliche Beratung. Wende dich an einen Mediziner, falls du viel Stress hast und über deine Gesundheit besorgt bist.

1. Was hilft bei Stress? Tiefes Einatmen

Diese Floskel kennt jeder, aber wer setzt sie wirklich in die Tat um? Tief einatmen ist eine der besten und effektivsten Entspannungstechniken. Stress wirst du so schnell los, vorausgesetzt du denkst daran, es oft zu tun. Stress kann nämlich deine Herzfrequenz sowie deinen Blutdruck erhöhen; fünf Minuten tief einatmen kann hierbei Wunder wirken. Schließe deine Augen und lege deine Hände auf deinen Bauch, dann atme tief ein und langsam wieder aus.

Versuche zusätzlich diese Atmungstechnik, um deine Entspannungstechniken bei Stress zu optimieren:

  • Atme tief durch den Mund aus
  • Schließe den Mund und atme nun durch die Nase ein (zähle dabei bis 4)
  • Halte den Atem an und zähle bis 7
  • Atme durch den Mund aus während du bis 8 zählst

Wiederhole diesen Atmungszyklus dreimal und du wirst dich bereits viel relaxter fühlen.

2. Körper auf Verspannungen kontrollieren

Nachdem du fünf Minuten lang tief ein- und ausgeatmet hast, widme dich einem Körperscanning zur Entspannung. Stressabbau ist auch über die Muskeln möglich, da die bei Stress oft verspannt sind. Also, wie baut man Stress ab mithilfe eines Körperscannings?

  • Arbeite von Kopf bis Fuß oder umgekehrt
  • Drücke jeden Muskel für 5 Sekunden leicht an
  • Lass los und lockere dich für 30 Sekunden
  • Nimm dir nun das nächste Körperteil vor

3. Entspanne mit Aromaölen

Wenn du viel um die Ohren hast, dann sehnst du dich nach Stressbewältigungsstrategien mit minimalem Aufwand. Eine der besten Entspannungsmethoden bei Stress ist die Verwendung von aromatischen Ölen, von welchen viele bereits seit Jahrtausenden für ihre beruhigenden Wirkungen bekannt sind. Aromaöle, zum Beispiel gewonnen aus Lavendel, Bergamotte, Pfefferminz und Kamille, können bei der Massage oder zur Inhalation eingesetzt werden.

Tipp

Eine unserer beliebtesten Entspannungsmethoden bei Stress: Gib ein paar Tropfen deines Lieblings-Aromaöls auf ein Taschentuch. Die Tempo Original Taschentücher eignen sich hierfür perfekt, denn sie sind nicht nur weich und angenehm, sondern auch sehr resistent und können das Öl gut aufnehmen. Wenn du mal kein Aromaöl zur Hand haben solltest, versuch es doch mal mit den sanft duftenden Taschentüchern von Tempo.

4. Entspannung bei Stress durch Bewegung

Das hört sich im ersten Moment vielleicht kontraproduktiv an, aber Bewegung hilft in der Tat bei Stress. Sport und Bewegung setzen Glückshormone, sogenannte Endorphine, frei, und erleichtern es dir, dich zu entspannen. Mache einen flotten Spaziergang, gehe eine Runde joggen oder Rad fahren. Das ist etwas, was hilft – bei Stress – und gleichzeitig ein paar Kalorien verbrennt. Win win!

5. Was hilft gegen Stress noch? Lachen.

Lachen ist manchmal die beste Medizin, wenn man gestresst ist. Es hebt nicht nur deine Laune, sondern das Lachen an sich kann tatsächlich auch das Stresshormon-Level (Cortisol) in deinem Körper senken. Erzähle einen Witz, schaue dir eine Komödie an oder höre dir einen lustigen Podcast an.

Tipp

Zur größten Entspannung bei Stress, lache bis du weinen musst! Vergiss nur nicht, deine Tempo Taschentücher griffbereit zu halten.

Es gibt noch viele andere Entspannungstechniken bei Stress; wir haben dir hier lediglich fünf der besten und einfachsten vorgestellt, damit du siehst, wie entspannen und Stress abbauen schon mithilfe ein paar kleiner Tricks gelingen kann. Es ist gar nicht so kompliziert oder besonders aufwendig – manchmal reicht es aus, tief einzuatmen, mal kräftig zu lachen oder im Park frische Luft zu schnappen.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?Danke für dein Feedback!
oder

Hast Du eine Frage zu diesem Thema?

Kontaktiere uns

Verwandte Themen

Klicke auf die Sprechblase, um den Artikel zu lesen