Appetitlosigkeit bei Erkältung und Grippe: Ursachen und Hausmittel

Eine Frau mit Appetitlosigkeit versucht im Bett eine Suppe zu essen
Tempo Taschentücher Original

Erkältung und Grippe haben eine Vielzahl an Nebeneffekten: Müdigkeit, Rastlosigkeit und Appetitlosigkeit. Erkältungen sind anstrengend für den Körper und daher ist eine gesunde Ernährung besonders bei einer Erkältung wichtig. Erfahre hier mehr über die häufigsten Ursachen von Appetitlosigkeit bei Grippe und Erkältung und was du dagegen tun kannst.

Appetitlosigkeit: Ursachen bei Erkältung oder Grippe

Wenn du krank bist, dann kann es vorkommen, dass du deinen Appetit verlierst. Eine Grippe schwächt den Körper und wenn man sich unwohl fühlt hat man oft auch keinen Appetit mehr. Hier findest du Ursachen für Appetitlosigkeit bei Erkältung und Grippe:

  • Immunreaktion: Egal ob Grippe oder grippaler Infekt, Appetitlosigkeit ist ein typischer Nebeneffekt und kann auf eine Immunreaktion des Körpers hinweisen. Die Appetitlosigkeit kann durch chemische und hormonelle Freisetzungen im Körper ausgelöst werden, welche das Hungersignal verringern.
  • Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn: Wenn unsere Sinne durch eine Erkältung oder Grippe beeinträchtigt sind, kann dies zu Appetitlosigkeit führen.
  • Müdigkeit: Wenn du bei einer Erkältung Appetitlosigkeit bemerkst, ist die Ursache manchmal Müdigkeit, die durch die Erkrankung ausgelöst wird.
  • Symptome, die sich negativ auf deine Verdauung auswirken: Manchmal führt eine Erkältung oder Grippe zu einer Magenverstimmung. Der Körper ist damit beschäftigt, den Virus zu bekämpfen und manchmal führen die Symptome der Erkrankung zu einem verstimmten Magen.

Tipp

Sich die Nase zu putzen, bevor man isst, kann bei Appetitlosigkeit bei Grippe helfen. Tempo Taschentücher Original helfen bei Schnupfen und verwöhnen die Nase.

Was tun bei Appetitlosigkeit?

Bei einer Erkältung ist es am besten, regelmässig kleinere Portionen zu sich zu nehmen, auch wenn du nicht wirklich hungrig bist. Bei einer Grippe sind die Symptome normalerweise stärker und daher ist es schwieriger, sich zum Essen zu motivieren. Hier unsere Tipps:

  • Warme Brühe oder Suppe: Diese verbreiten ein wohliges Gefühl und sind einfacher zu verdauen, als feste Kost. Gib einfach nährstoffreiches Gemüse und Protein in die Suppe. Fang mit etwas leichter Kost an und iss schwerer verdauliche Dinge erst wieder, wenn du dich besser fühlst.
  • Nahrungsmittel und Getränke, die viel Vitamin C enthalten: Wenn du dich unwohl fühlst, kannst du dein Immunsystem unterstützen, indem du Vitamin C zu dir nimmst. Erdbeeren, Tomaten und Orangen sind die besten Quellen für Vitamin C. Wenn dir nicht nach essen ist, kannst du sie auch in den Mixer werfen und einen Smoothie machen. Besonders bei Appetitlosigkeit bei Grippe, ist es wichtig, viel Vitamin C zu sich zu nehmen.
  • Joghurt: Auch Joghurt ist einfach zu essen, wenn du an Appetitlosigkeit nach einer Grippe leidest. Joghurt enthält Eiweiss und Vitamine A und D, sowie Calcium und Magnesium. Auch spezielle probiotische Joghurts sind gut bei einer Erkältung, da diese Milchsäurebakterien enthalten, die gut für die Gesundheit sind.
  • Sonstige Nahrungsmittel: Es gibt eine Reihe von Nahrungsmitteln, die dir dabei helfen, deinen geschwächten Körper wieder auf Vordermann zu bringen, wie zum Beispiel Knoblauch, heisses Wasser mit Honig und Zitrone, Ingwer und Bananen. Diese Nahrungsmittel helfen dabei, die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers zu stärken. Generell hilft eine leichtere Kost bei einer Erkältung oder Grippe dem Körper, die Erkrankung zu bekämpfen.

Mit diesen Tipps gegen Appetitlosigkeit bei Erkältung und Grippe, kannst du deinen Körper dabei unterstützen, die Erkrankung zu bekämpfen. Probiere Hausmittel aus diesem Artikel, wenn du das nächste Mal unter einer Grippe oder Erkältung leidest und du bist bald wieder auf den Beinen.

Sollte deine Appetitlosigkeit nach ein paar Wochen nicht besser werden, wende dich an einen Arzt.


Fandest du diesen Artikel hilfreich?Danke für dein Feedback!
oder

Ähnliche Artikel