Loading Tempo World
Produkte schließen
Tempo World is Fresh Tempo World is Convenient
Zwischen Hitzewallung und Thermoskanne: Winterzeit im Büro

Zwischen Hitzewallung und Thermoskanne: Winterzeit im Büro

vor 9 Monaten
 

Winterzeit – die einen lieben knackig-kalte Wintertage, Frost und Schnee, die anderen sehnen sich den Frühling herbei. Ob wir sie nun mögen oder nicht, wir müssen alle durch diese Jahreszeit. Im Büro kann das durchaus auch ein paar Tücken mit sich bringen. Während der Frischluftfanatiker die Fenster aufreißt und ständig lüften will, legen sich die Frostbeulen eine zusätzliche Strickjacke um die Schultern, drehen die Heizung auf höchste Stufe und schlürfen den dritten Tee. Wir zeigen euch, welche Lüft- und Heiz-Kompromisse für das Büro am sinnvollsten sind und geben euch Tipps, wie ihr Erkältungen aussperrt. 

1. Richtig lüften

Gerade in der kalten Jahreszeit ist das richtige Lüften ein Muss. Doch wie macht man das am besten? Stoßlüften, also mit weit geöffnetem Fenster, gilt immer noch als beste Variante – denn die Wände kühlen nicht zu stark aus, während frische Luft den abgestandenen Büromief ersetzt. Die Häufigkeit hängt vom Raum und der Situation ab. Sitzt man nur zu zweit in einem Büro und hat die Heizung nicht permanent auf Stufe fünf, reicht es aus, etwa drei Mal am Tag ordentlich durchzulüften. Bei Besprechungen, wenn viele Kollegen in einem Raum sind, ist der Sauerstoff schneller verbraucht. Also einmal Fenster weit auf – nach etwa drei bis zehn Minuten ist der Raum wieder mit Sauerstoff gefüllt und das Denken fällt leichter. Ansonsten gilt: Frischluftfanatiker können ihre Mittagspause nach draußen verlegen und bei einem kurzen Spaziergang ordentlich Frischluft tanken.

2. Die optimale Raumtemperatur

Fakt ist: Die perfekte Wohlfühltemperatur für alle gibt es nicht. Während Männer meistens rund 22 Grad bevorzugen, haben viele Frauen es gerne muckelig-warm mit 25 Grad. Jeder hat ein anderes Empfinden und wirklich recht kann man es wohl niemandem machen. Allgemein heißt es, dass für sogenannte leichte, sitzende Bürotätigkeiten 20 Grad als guter Wert gelten. Aber erzähl das mal jemandem, der mit eiskalten Händen auf seine Tastatur eintippt. Was die Temperatur angeht, hilft nur reden und Kompromisse finden. 

3. Raumklima verbessern

Tempo Article Image

So, jetzt haben wir schon die richtige Temperatur und gelüftet wurde auch schon. Was kann noch helfen? Richtig, das Raumklima aufbessern. Zimmerpflanzen können hier Abhilfe schaffen! Besonders gut eignen sich pflegeleichte, nicht allzu anspruchsvolle Pflanzen wie Einblatt, Bogenhanf, Efeu, Anthurie, Birkenfeige, Steckenpalme oder Drachenbaum. Am besten kümmert sich immer eine Person um die Pflanzen oder ihr wechselt wöchentlich – sprecht euch aber ab, denn viele Büropflanzen sind schon jämmerlich eingegangen, weil alle es gut mit ihnen meinten. 

4. Vitamine, Vitamine, Vitamine!

Tempo Article Image

Wir können es gar nicht oft genug sagen: Die richtige Ernährung hilft dabei, das Immunsystem zu stärken. Gerade in der Erkältungszeit sind Obst und Gemüse deine besten Freunde! Ersetz doch einmal das fettig belegte Frühstücksbrötchen vom Bäcker mit einem leckeren Smoothie oder Müsli mit frischem Obst, oder iss mittags statt der ungesunden Currywurst ein leichtes Gericht beim Asiaten. Und: Nimm deine tägliche Obst- oder Gemüseration einfach mit an den Schreibtisch. Ist die Schüssel erstmal im Blickfeld, verschwindet das ein oder andere Stück Obst viel schneller im Mund. Äpfel, Kiwis, Mandarinen und Grapefruit haben jetzt Saison und versorgen dich mit vielen wichtigen Vitaminen. Beim Gemüse solltest du auf Grünkohl, Chicoree und Steckrüben setzen – daraus kannst du dir einen leckeren Salat oder Gemüseeintopf 

5. Und was ist, wenn die Erkältung dich doch erwischt?

Du musst selbst entscheiden, ob du lieber zu Hause bleiben willst oder fit genug für die Arbeit bist. Damit deine Kollegen aber nicht das gleiche Schicksal ereilt, solltest du versuchen, Rücksicht zu nehmen. Wenn du zum Beispiel niesen musst, dann nies lieber in ein Tempo Taschentuch als in deine Hand oder in den Raum. So vermeidest du es, deine Erkältungsviren weiter zu verteilen. 

Ähnliche Artikel

Tempowelt