Loading Tempo World
Produkte schließen
Tempo World is Fresh Tempo World is Convenient
Warum feiern wir Valentinstag?

Warum feiern wir Valentinstag?

vor 8 Monaten
 

Am 14. Februar ist wieder Valentinstag. Vor allem Verliebte nutzen diesen Tag, um sich mal wieder einander romantische Liebesbeweise und Geschenke zu übergeben. An keinem anderen Tag werden wohl so viele Blumensträuße, Pralinenboxen und Fotoalben verschenkt.

Doch woher stammt eigentlich dieser Brauch? Kann er wirklich mit Liebe und Romantik in Verbindung gebracht werden oder hat er einen ganz anderen Ursprung? Tatsächlich gibt es zur Herkunft und Bedeutung des Valentinstags verschiedene Thesen. Feststeht jedoch, dass seine Geschichte schon mehrere Jahrhunderte zurückliegt. 

Das römische Fest Lupercalia

Tempo Article Image

Der Mythos des Lupercalia-Festes geht auf das alte Rom zurück. An diesem Tag, dem 14. Februar wohlgemerkt, besuchten junge Mädchen den Tempel der Göttin Juno, der Schutzgöttin von Ehe und Familie. Sie stand ihnen als Ratgeberin mit Hilfe eines Liebesorakels zur Seite. Darüber hinaus schrieben die Mädchen ihren Namen auf einen Zettel, mit welchem sie ihrem zukünftigen Verlobten zugelost werden konnten. Es war üblich, dass die Männer ihren Frauen am Ehrentag der Juno Blumen schenkten.

Valentin von Terni

Tempo Article Image

Eine weitere Überlieferung, die in die Zeit der Römer zurückreicht, handelt von Valentin, einem Priester unter Kaiser Claudius II. Er wurde am 14. Februar 269 n.Chr. hingerichtet, nachdem er gegen den Willen des Kaisers kirchliche Trauungen unternommen hatte. Außerdem soll dieser den frisch Vermählten Blumen aus seinem eigenen Garten geschenkt haben. Es heißt sogar, dass die Paare, die von ihm getraut wurden, mit guten Voraussetzungen in die Ehe gestartet sind.

England

Tempo Article Image

In England sah man den 14. Februar als Beginn der Paarungszeit der Vögel. So assoziierte beispielsweise der Dichter Geoffrey Chaucer in einem seiner Werke dieses Datum mit dem Erwachen der Frühlingsgefühle. Seit dem 15. Jahrhundert wurden dann per Los Valentinspaare in England gebildet, die sich Liebesgedichte und kleine Geschenke überreichten. Der Brauch des Blumenschenkens könnte ebenfalls auf einen britischen Schriftsteller und seine Gattin zurückgehen. Samuel Pepys schickte seiner Frau am 14. Februar 1667 einen romantischen Liebesbrief, worauf sie ihm dann einen Blumenstrauß zukommen ließ.

Deutschland

Tempo Article Image

In Deutschland hat sich der Valentinstag vergleichsweise sehr viel später eingebürgert. Nach dem Zweiten Weltkrieg brachten US-Soldaten den Brauch nach Deutschland. 1950 wurde in Nürnberg der erste offizielle Valentinsball veranstaltet. Richtig verbreitet wurde der Valentinstag in Deutschland aber erst durch die Blumen- und Süßwarenindustrie.

Ähnliche Artikel

Tempowelt