Loading Tempo World
Produkte schließen
Tempo World is Fresh Tempo World is Convenient
Linkshändertag: Kuriose Fakten, die du bestimmt nicht kanntest

Linkshändertag: Kuriose Fakten, die du bestimmt nicht kanntest

vor 4 Monaten
 

Sie sind unter uns. Auf der ganzen Welt. Man sieht es ihnen auf den ersten Blick nicht an. Eminem, Barack Obama oder Lady Gaga gehören ihnen an. Nein, wir sprechen von keinem Geheimbund, sondern von Linkshändern – ein mysteriöses Phänomen der Natur, das noch nicht ganz erforscht ist. Warum liegt der Linkshänderanteil unter Helmkakadus bei 100 Prozent? Warum nuckeln die meisten Babys am rechten Daumen? Und warum sehen Linkshänder unter Wasser besser als Rechtshänder? Es gibt allerhand kuriose Fakten zu Linkshändern – die besten haben wir hier gesammelt. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und am 13. August einen fröhlichen Linkshänder-Tag!

Linkshänder sind kreativ

Tempo Article Image

Das Gehirn ist bekanntlich in zwei Hälften gegliedert, die jeweils die gegen- überliegende Körperhälfte steuern. Demnach denken Linkshänder also vornehmlich mit der rechten Hirnhälfte, die für Kreativität und ganzheitliches Denken zuständig ist. Die linke Hirnhälfte ist für logisches Denken und das Sprechen verantwortlich. Daher kommt die Annahme, dass Linkshänder von Natur aus kreativer sind. Das Problem dabei ist nur, dass es sowohl Studien gibt, die dies belegen als auch solche, die diese These widerlegen. Nun darf also jeder von sich selbst sagen, dass er entweder besonders kreativ ist oder aber logisch denkt! 

Linkshänder geben sich kämpferisch

Tempo Article Image

Im Spitzensport tummeln sich besonders viele Linkshänder. Boxen, Fechten, Tisch- tennis, Tennis - gerade in Zweikampf- Sportarten liegt der Anteil weit höher als im Schnitt. Als Erklärungsversuch geben die Studienleiter an, dass Linkshänder auf einen Rechtshänder als Gegenüber trainiert sind, während Rechtshänder eigentlich eher selten mit Linkshändern zusammentreffen und dadurch Nachteile in der Koordination und Antizipation des Gegners haben. In Mannschaftssportarten hingegen liegt der Anteil der Linkshänder wiederum im Schnitt.

Linkshänder leben gefährlich

Tempo Article Image

Eine amerikanische Studie hat herausgefunden, dass Linkshänder ein erheblich größeres Unfallrisiko haben als Rechtshänder. Während Linkshänder bei einem Autounfall eine etwa 17-prozentige Wahrscheinlichkeit auf eine Verletzung hatten, waren es bei den Rechtshändern nur rund acht Prozent. Zusätzlich kam eine schottische Studie zu einem ähnlichen Ergebnis bei Schulkindern, die generell ein ähnliches hohes Verletzungsrisiko aufwiesen bei den Links- und Rechtshändern in der Autounfall-Studie.

Links war nicht immer normal

Tempo Article Image

Rechtshändigkeit galt besonders früher als Norm. Die meisten Geräte des Alltags – etwa Schreibblöcke, Computermäuse, Scheren oder Automaten – sind auf Rechtshänder zugeschnitten. Früher galten Linkshänder gar als abnormal und wurden oft auf rechts „umgeschult“. Das glückte aber nicht immer und mündete stattdessen oft qualvoll in einer Rechtschreibschwäche oder in Stottern. Zum Glück ist die Linkshändigkeit heute akzeptiert. Es gibt so ziemlich jedes Gerät, das normalerweise eher für Rechtshänder entworfen wurde, auch für Linkshänder. Sogar Linkshänder-Shops gibt es zuhauf. Wart ihr schon mal in einem?

Linkshänder schlafen schlecht

Tempo Article Image

Bis heute sind sich Forscher nicht einig darüber, weshalb Linkshänder deutlich häufiger unter Schlafproblemen leiden als Rechtshänder. Bei einer Studie gaben ganze 94 Prozent der linkshändigen Teilnehmer an, dass sie schlecht einschlafen könnten und dabei sogar oft unter Muskelzuckungen litten. Bei Rechtshändern lag der Anteil bei 69 Prozent. Das menschliche Gehirn und die Verknüpfung der beiden Hirnhälften ist noch immer eins der größten Rätsel der Wissenschaft!

Passende Produkte

Ähnliche Artikel

Tempowelt