Loading Tempo World
Produkte schließen
Tempo World is Fresh Tempo World is Convenient
Die Nachwehen von Karneval – Habe ich einen Kater oder eine Erkältung?

Die Nachwehen von Karneval – Habe ich einen Kater oder eine Erkältung?

vor 7 Monaten
 

Alaaf und Helau! Die fünfte Jahreszeit ist bunt, laut und ein bisschen verrückt. Aber dünne Kostüme, stundenlanges draußen feiern beim Karnevalszug sowie erhöhter Alkoholkonsum sorgen für ein böses Erwachen am nächsten Morgen: Der Kopf dröhnt, die Nase ist zu und der Magen fährt Achterbahn. 

Steckt dir noch die Kälte in den Knochen und es sind die Vorboten einer fiesen Erkältung? Oder war es doch der eine Schnaps zu viel, der dich jetzt ans Bett fesselt? Mach mit uns den Symptome-Check: Katerstimmung oder Erkältung?

Symptome-Check: Gemeinsamkeiten von Kater und Erkältung

1. Kopfschmerzen

Tempo Article Image

Am Morgen nach der Party ist einem meistens überhaupt nicht mehr nach Feiern zu Mute. Der Karnevalsumzug hat in der Nacht einige Ehrenrunden durch deinen Kopf gedreht und die Marschkapelle extra laut gespielt. Kopfschmerzen sind echt lästig und können sowohl ein Indiz für einen Kater als auch für eine Erkältung sein. Tipp: Lass nachts das Fenster gekippt, denn mit frischer Luft schläft es sich besser und dein Kopf wird es dir danken. Wenn du den Geruch verträgst, tropfe dir ein bisschen Pfefferminzöl auf die Schläfen, das kühlt den Kopf. Wer die Schmerzen nicht erträgt kann natürlich auch zu Schmerzmitteln greifen und sich so Linderung verschaffen. Und nicht vergessen: viel Wasser trinken!  

2. Heiserkeit und Halsschmerzen

Tempo Article Image

Gestern noch die Karneval-Hits und die besten Schlager mitgesungen und heute bekommst du keinen Ton mehr raus? Nach einer atemlosen Nacht bleibt die Stimme oft auf der Strecke – wobei Heiserkeit oder Halsweh natürlich auch Anzeichen einer dicken Erkältung sein können. So oder so, gönn deinen gereizten Stimmbändern und dem schmerzenden Hals heute etwas Ruhe. Gegen Halsschmerzen und Heiserkeit helfen am besten warme Getränke mit einem großen Löffel Honig, der Entzündungen hemmt und das unangenehme Kratzen im Hals beruhigt. 

Symptome-Check: Die wichtigsten Unterschiede von Kater und Erkältung

3. Übelkeit, Appetitlosigkeit und Schwindel

Tempo Article Image

Du willst aussteigen, aber das Karussell hält einfach nicht an? Übelkeit und Schwindel begleiteten dich letzte Nacht schon ins Bett und weichen auch jetzt nicht von deiner Seite? Dann herrscht bei dir definitiv Katerstimmung. Wer ausreichend Appetit hat, sollte auf jeden Fall ein deftiges Katerfrühstück einlegen, damit der Vitamin- und Mineralstoffhaushalt wieder ins Gleichgewicht kommt. Besonders gut eignen sich Rührei, Speck, Brötchen oder der gute alte Rollmops mit Essiggurken. Wer nicht im Entferntesten an Essen denken mag, sollte zumindest ausreichend trinken, um dem Körper die entzogene Flüssigkeit wieder zuzuführen – viel Wasser und etwas klare Brühe sind am besten. 

4. Husten und Schnupfen

Tempo Article Image

Auch wenn viele Symptome einander ähneln und du in deinem geschwächten Zustand nicht sofort weißt, was dir jetzt so zusetzt, gibt es ein paar Anzeichen, die ganz klar auf eine fiese Erkältung hindeuten. Logisch, die dünnen und kurzen Kostüme schützen nicht gerade vor Nässe und Kälte, und wenn man den Rosenmontag schunkelnd und singend beim Karnevalszug verbringt, bringt man wahrscheinlich mehr mit nach Hause als Kamelle. Also: Hustensaft und Nasenspray bereithalten, ein Erkältungsbad nehmen und eine heiße Hühnersuppe essen. 

Unser Tipp: Gut vorbereitet feiert es sich noch besser!

Tempo Article Image

Wenn du draußen Karneval feierst, solltest du darüber nachdenken, wie du dein Kostüm wetterfest bekommst – auch das schönste Kostüm ist es nicht wert, sich eine Blasenentzündung zu holen oder eine Woche mit einer Erkältung flachzuliegen. Trage zum Beispiel zahlreiche Kleiderlagen darunter, die dich warmhalten und die du beim Wechsel in die Kneipe auch schnell ausziehen kannst, um nicht ins Schwitzen zu kommen.

Auch dem Kater kannst du entkommen (oder ihn zumindest deutlich abschwächen), indem du ein paar einfache Tipps befolgst. Vor dem Feiern sind vor allem fett- und eiweißreiche Speisen eine gute Basis, und auch zwischendurch darfst du ruhig etwas Salziges, Herzhaftes knabbern. Außerdem hilft es, wenn du nicht durcheinander und zwischendurch auch einmal ein Glas Wasser trinkst. In diesem Sinne: Alaaf und Helau!


Ähnliche Artikel

Tempowelt