Loading Tempo World
Produkte schließen
Tempo World is Fresh Tempo World is Convenient
Investitionen mal anders: Geldanlagen, die Spaß machen

Investitionen mal anders: Geldanlagen, die Spaß machen

vor 3 Monaten
 

In den letzten Jahren ist der Aktienhandel immer beliebter geworden. Mittlerweile kann jeder bequem mit dem Smartphone von zuhause aus handeln. Wem das Trading an der Börse aber zu trocken ist, der kann auch in Sachwerte investieren, die sogar Spaß machen! Wer wäre nicht lieber stolzer Besitzer eines Oldtimers anstatt langweiliger Wertpapiere?

Bestimmt kann das Traden von Wertpapieren viel Spaß machen – gerade dann, wenn die eigenen Aktien im Aufwind sind. Doch für dich bleibt die Börse wohl der Inbegriff der langweiligen und trockenen Finanzwelt, oder? Wenn du der gleichen Meinung bist und dein Geld dennoch irgendwie investieren willst, dann wären Sachwerte eine Überlegung wert. Vor allem solche, die auch noch Spaß machen.


Oldtimer

Tempo Article Image

Für viele Männer ein absoluter Traum: Oldtimer! Glänzende Kurven, gut riechendes Leder auf den Sitzen und ein röhrender Motor, der noch an die Anfangstage des Autofahrens erinnert. Die in die Jahre gekommenen Autos haben nicht nur einen großen nostalgischen Wert, sondern oft auch einen sehr hohen materiellen Wert bei Sammlern. So ist es kein Wunder, dass bei vielen Herrschaften die Garagen voll mit alten Autos stehen, die gerne mal sechsstellige Wiederverkaufswerte haben. Und das Gute ist: Der Wert steigt immer weiter. Das Schlechte daran ist jedoch, dass das Auto für eine kontinuierliche Wertsteigerung auch immer in einem optimalen Zustand bleiben muss. Viele Ausflüge darfst du dir mit deinem alten Mercedes aus den 1970ern also nicht erlauben. Der Wert steigt nämlich nur stark, wenn alle Originalbauteile sowie ein einwandfreies Äußeres über die Jahrzehnte hinweg erhalten bleiben. Aber seien wir doch mal ehrlich: Den Wagen nur zu putzen und nicht mal einsteigen zu dürfen, macht ja auch keinen Spaß. Also Motor anlassen, Sonnenbrille auf und entspannt durch die laue Sommerluft düsen. Aber pass bloß auf die Sitze auf!

Whisky

Tempo Article Image

Mindestens genau so edel wie ein alter Porsche ist ein alter Scotch! Anstatt den Whisky selbst zu saufen, kannst du auch gleich darin investieren. Geld in Whisky anzulegen ist seit einigen Jahren nicht mehr nur ein Geheimtipp, sondern geradezu ein Trend unter Feinschmeckern und Spirituosenkennern. Der edle Stoff reift in Holzfässern über die Jahre hinweg zur echten Delikatesse, im gleichen Maß steigt auch der Wert des Alkohols. Sich zuhause ein paar Fässer im Keller zu lagern verspricht nach einigen Jahren bereits Rendite. Als Anlage eignet sich Single Malt Scotch Whisky – allerdings nur solcher, der von einer bekannten Destillerie nur noch als limitierte Auflage von weniger als 10.000 Stück auf dem Markt ist. Unter diesen Voraussetzungen kostet eine Flasche schon gerne einmal mindestens 100 Euro. Da alte Lagerbestände langsam aber sicher weniger werden, die Nachfrage jedoch konstant hoch bleibt, sind in einigen Jahren die Preise kalkulierbar hoch. Das große Problem bei dieser Investition ist natürlich die Versuchung, den Whisky an einem schönen Sommerabend mal selbst anzubrechen und die eigene Geldanlage zu vernichten. Wer diesem Verlangen widerstehen kann, der wird auch am Whisky als Geldanlage sein Gefallen finden.

Sneaker

Tempo Article Image

Kaum eine Sammelleidenschaft schlägt derzeit so viele Wellen wie das Horten von Sneakers. Damit sind nun nicht deine ausgelatschten Tennisschuhe aus der Jugend gemeint. Turnschuhe klingen zwar erst einmal nicht so wirklich prestigeträchtig als Geldanlage, beim genaueren Hinschauen jedoch fällt auf, dass gerade die limitierten Auflagen der prominenten Marken schon im Verkauf nicht gerade günstig sind. Mehrere hundert Euro sind so manche Treter schon gerne einmal im Einkauf wert. Über die Jahre hinweg steigt der Wert von gut gepflegten limitierten Sneakers schnell in vierstellige Höhen. Deine Sammlung von Nike- und Adidas-Schuhen ist also wahrscheinlich bald deine wertvollste Anlage. Wenn du dich mit deiner Liebsten also noch einmal um den Platz im Schuhregal streiten solltest, dann gibt es wenigstens ein Argument mehr für dich.

Crowdfunding

Tempo Article Image

Dir sind Sachgegenstände zu langweilig, weil diese nur still im Keller oder im Schrank versauern? Dann kannst du das Geld lieber in etwas „Lebendiges“ anlegen. Beim Crowdfunding versuchen Privatpersonen, Künstler oder Start-Ups Geld zur Umsetzung ihrer Projekte zu sammeln. Oft werden für die Investitionen in die Projekte Firmenanteile vergeben. Zwar ist diese Art der Investition recht ähnlich zum Aktienhandel, doch diese vereinfachte und direkte Form macht den ganzen Prozess viel persönlicher. Du investierst nur in Projekte, die dir zusagen und die du für potentiell erfolgreich hältst. So fieberst du mit, bis das Projekt auch wirklich umgesetzt wird. Mit der richtigen Vorahnung wird deine Investition später zu einer echten Goldgrube, wenn aus dem kleinen Start-Up ein umsatzschwerer Konzern wird.

Inseln

Tempo Article Image

Wer ein bisschen mehr Bares auf der Schippe hat und den hektischen Immobilienmarkt leid ist, kann sein Geld gut in entspannte Anlagen investieren. Wie wäre es mit einer eigenen Insel? Diese muss ja nicht gleich in der Karibik liegen. Kleinere Inseln im Pazifik, im Mittelmeer oder in noch abgelegeneren Gebieten kosten häufig nicht mehr als ein Eigenheim in einer deutschen Großstadt. Mit einem guten Kredit zum Niedrigzins kannst du wirklich in dein eigenes Reich mitten im Meer investieren. Wie toll wäre das? Da die Nachfrage nach Land – und insbesondere nach Inseln – in Zukunft wohl zunehmen wird, ist diese Anlage zudem eine extrem sichere. Denn so schnell geht eine Insel der Erfahrung nach eher nicht kaputt. Und wer schon das Kleingeld für eine Insel übrighat, der kann direkt in ein Haus darauf investieren, um die Anlage auch richtig auszukosten. Man wird ja noch träumen dürfen.

Ähnliche Artikel

Tempowelt