Produkte schließen
Skiurlaub – Gute Vorbereitung ist alles!

Skiurlaub – Gute Vorbereitung ist alles!

vor 5 Monaten
 

Nach den grauen Wintermonaten ist endlich der März da. Die Tage werden heller und es wird langsam wärmer. Während die einen die ersten Vorboten des Frühlings genießen, stürzen sich die anderen noch einmal ins kalte Vergnügen und fahren in den Skiurlaub.

Kalte Temperaturen, mehrere Stunden auf der Piste, und natürlich auch Après Ski – unser Körper und unser Immunsystem haben da richtig zu tun. Wir zeigen dir, wie du dich auf den Skiurlaub vorbereiten und dein Immunsystem noch einmal richtig stärken kannst! Für einen schönen Urlaub, ganz ohne Erkältung. 

Starkes Immunsystem

Ein starkes Immunsystem ist das A und O, um gesund durch den Skiurlaub zu kommen. Es ist wohl auch nichts Neues, wenn wir euch jetzt erzählen, dass dafür eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf und regelmäßige Bewegung nötig sind. Insbesondere Sport hilft, Körper und Immunsystem fit zu halten – aber bitte nicht übertreiben! Wer sich immer an seine Grenzen treibt und sich überanstrengt, bewirkt eher das Gegenteil. Das gilt auch beim Skifahren: Wenn du dich müde fühlst und das Gefühl hast, dass du eine Pause brauchst, solltest du sie dir auch nehmen. Grundsätzlich solltest du ganzjährig auf dein Immunsystem achten und nicht erst vor dem Urlaub, denn kurz vorher wirst du nicht ausreichend positive Effekte erzielen können. 

Ausgewogene Ernährung

In den Zeiten von Superfoods und einer immer größer werdenden Auswahl an gesunden Lebensmitteln ist es leicht geworden, sich ausgewogen zu ernähren. Das heißt aber nicht, dass du jetzt zum Gesundheitsapostel werden musst. Aber mache dir diese Trends zunutze und probiere einfach einmal etwas Neues! Nimm dir zum Beispiel vor, jede Woche eine Frucht oder ein Gemüse zu probieren, das du noch nie gegessen hast. So wird das Essen auch nicht langweilig. 

Stress reduzieren!

Der Klassiker ist ja eigentlich, im Urlaub direkt krank zu werden. Klar, wer in den letzten Tagen noch Überstunden schiebt, tausend Dinge gleichzeitig erledigt und nicht ausreichend schläft, überlastet seinen Körper. Du bist gestresst, schlecht drauf und fühlst dich erschöpft – und dein Körper ist anfälliger für Erkältungen. Die Folge: Entweder kurz vor dem Urlaub oder in den ersten Tagen wirst du richtig schön krank. Achte also lieber darauf, die Vorbereitungen frühzeitig in Angriff zu nehmen, plane sorgfältig und vermeide, alles auf den letzten Drücker zu erledigen. Auch in der Arbeit kannst du versuchen, so vorzuarbeiten, dass nicht alles in den letzten Tagen vor dem Urlaub erledigt werden muss. Weniger Stress und mehr Vorfreude sind die Stichwörter! 

Körperliche Fitness

Damit das Skifahren richtig Spaß macht – und vor allem nicht mit gebrochenen Knochen endet – ist es wichtig, den Körper dafür fit zu machen. Wer regelmäßig das ganze Jahr über Sport treibt, muss sich um Kraft und Ausdauer meistens keine Sorgen machen und kann sich sorglos in den Schnee stürzen. Für alle anderen gilt: Zeit für Skigymnastik! Entsprechende Übungen, zum Beispiel Kniebeugen und Standwaage, findest du online, und auch viele Fitnessstudios bieten vorbereitende Kurse an. Die Gymnastik-Einheiten lohnen sich, da sie die Bein- und Rumpfmuskulatur stärken – so senkst du das Verletzungsrisiko, bist sicherer auf der Piste unterwegs und hast am nächsten Tag weniger Muskelkater.  

Was sonst noch hilft

Manche schwören auf einen Saunabesuch als Stärkung für das Immunsystem. Der Wechsel von heiß und kalt hilft, die Durchblutung anzuregen und die Gefäße fit zu machen. Sie können sich dann nämlich besser an wechselnde Temperaturen anpassen. Dir wird nicht so schnell kalt und deine Schleimhäute bleiben gut durchblutet, wodurch du weniger anfälliger für Erkältungen bist. Einen Versuch ist es also wert. Also rauf auf die Piste und „Ski Heil“!

Ähnliche Artikel

Tempowelt