Loading Tempo World
Produkte schließen
Tempo World is Fresh Tempo World is Convenient
5 geniale Life Hacks: Wie du ein Tempo Taschentuch noch verwenden kannst

5 geniale Life Hacks: Wie du ein Tempo Taschentuch noch verwenden kannst

vor 3 Monaten
 

Das Tempo Taschentuch ist für viele Menschen ein ständiger Begleiter. Kein Wunder, denn es kann für deutlich mehr als nur zum Nase putzen verwendet werden. Diese fünf Tempo Life Hacks machen dir den Alltag leichter. 

Das Leben kann so einfach sein

Tempo Article Image

Ob auf Reisen, in den eigenen vier Wänden oder auf dem kurzen Weg zum Café um die Ecke. Mit den Tempo Life Hacks bist du für alles gewappnet. Denn ein Tempo Taschentuch kann dir bei den verschiedensten Alltagsproblemen eine schnelle Hilfe sein. Ob als DIY-Gesichtsmaske, hautfreundliche Schminkhilfe oder als Kaffeefilter-Ersatz. Es lohnt sich immer ein Tempo Taschentuch griffbereit zu haben. Hier sind fünf Alltagssituationen, die das beweisen. 

Tipp 1: Schonende Pfannenreinigung

Tempo Article Image

Eingebranntes in der Pfanne – was tun? Einfach in die Spülmaschine? Oder doch lieber über Nacht einweichen lassen? Nur mit heißem Wasser oder doch mit Spülmittel? Die richtige Pfannenpflege ist ein heikles Thema. Fakt ist, das reißfeste und saugstarke Tempo Taschentuch nimmt Fett und Schmutz über Nacht auf, sodass die festgebackene Kruste am nächsten Morgen ganz einfach weggewischt werden kann – ganz ohne Chemie oder kratzigen Schwamm. Alles was ihr dafür tun müsst, ist, direkt nach dem Braten warmes Wasser in die Pfanne zu geben und ein Tempo Taschentuch hineinzulegen. Nach wenigen Stunden sollte das Reinigen der Pfanne kein Problem mehr darstellen. Das Prozedere lässt sich auch auf ein eingebranntes Backblech übertragen. Eine schonende Lösung, die wohl jeden Pfannen- und Backblechliebhaber zufriedenstellt.  

Tipp 2: Praktische Einschlafhilfe für unterwegs

Tempo Article Image

Dass ein Tempo Taschentuch ein Kind zum Einschlafen bringen soll, klingt im ersten Moment äußerst skurril. Doch ein frisch gebackenes Elternpaar aus den USA schwört darauf. Immer und immer wieder streicheln sie sanft mit einem Tempo Taschentuch über das Gesicht des Babys. Nach 40 Sekunden soll das Kind deutlich ruhiger, wenn nicht sogar ganz und gar eingeschlafen sein. Ein Versuch ist es definitiv wert! 

Tipp 3: Die DIY-Tempo-Gesichtsmaske

Tempo Article Image

Aus Zeitgründen wird bei vielen Frauen das Beautyprogramm auf den Sonntag verschoben, der Tag, an dem alle Geschäfte geschlossen haben. Was also tun, wenn die Lieblingsgesichtsmaske wider Erwarten leer ist? Ganz einfach: Schlag ein Ei auf, trenne das Eigelb von dem Eiweiß und rühre es mit einer Gabel schaumig. Löse nun die einzelnen Lagen des Tempos und leg sie einzeln vor dich. Mit Hilfe eines Pinsels kannst du sie nach und nach mit Eiweiß auf die Haut auftragen. Bereits nach 15 Minuten härtet sich die Maske, nach 30 Minuten kannst du sie dann vorsichtig abziehen. So startest du mitesserfrei und total erfrischt in die neue Woche.

Tipp 4: Eine hautfreundliche Schminkhilfe

Tempo Article Image

Wir bleiben bei dem Thema Gesichtspflege: Bei empfindlicher oder strapazierter Haut können kreisende Bewegungen beim Auftragen der Foundation die Haut noch mehr reizen. Die Beauty-Bloggerin Sassi von Be Sassique empfiehlt deshalb das Make-Up mit einem Tempo Taschentuch auf die Haut zu tupfen. Dies sei besonders schonend. Dafür faltest du das Tempo einmal in der Mitte, trägst etwas Make-Up darauf auf und tupfst es dann vorsichtig auf die Haut. Mit einem zweiten, etwas feuchten Tempo kannst du noch einmal nacharbeiten. Ein schonender Beauty Life-Hack für die morgendliche Routine. 

Tipp 5: Der beste Kaffeefilter-Ersatz

Tempo Article Image

Der absolute Super-GAU: Stell dir vor, du kommst am Montagmorgen zur Arbeit und es gibt keine Kaffeefilter mehr. Der Tag hat noch nicht mal richtig begonnen und verspricht bereits eine Katastrophe zu werden - wäre da nicht das Tempo Taschentuch. Kaum etwas eignet sich besser als Kaffeefilter-Ersatz. Denn durch seine Reißfestigkeit lässt es sich hinterher problemlos aus der Filterkammer entfernen und der Tag ist gerettet. Und so geht’s:


Einfach das Taschentuch in der Mitte falten und die beiden offenen Seiten so umknicken, dass sich daraus die Form einer passenden Filtertüte ergibt. So wird verhindert, dass das Kaffeepulver durch die offenen Seiten in den fertigen Kaffee gespült wird. Jetzt musst du den DIY-Kaffeefilter nur noch in die Halterung bzw. in die Filterkammer einsetzen und das Kaffeepulver in den „Taschentuchfilter“ geben. Anschließend brühst du den Kaffee wie gewohnt auf – fertig ist der morgendliche Kaffee.


Passende Produkte

Ähnliche Artikel

Tempowelt