Loading Tempo World
Produkte schließen
Tempo World is Fresh Tempo World is Convenient
Fünf Bestsellertipps zum weltweiten „Lies-ein-Buch-Tag“

Fünf Bestsellertipps zum weltweiten „Lies-ein-Buch-Tag“

vor 3 Monaten
 

Am 6. September jährt sich der weltweite „Lies-ein-Buch-Tag“. Der Titel ist natürlich nicht wörtlich zu nehmen: Es muss kein komplettes Buch an nur einem Tag gelesen werden. Der Tag soll lediglich dazu anregen, mal wieder ein Buch in die Hand zu nehmen und mit dem Lesen zu beginnen. Um dir eine lange Suche zu ersparen, haben wir fünf Bestsellertipps aus verschiedenen Genre zusammengetragen. 

Öfter mal eine Auszeit nehmen

Tempo Article Image

Wasser in die Badewanne einlassen und ganz entspannt ein Buch lesen? Für viele unvorstellbar. Im stressigen Alltag bleibt dafür oft keine Zeit. Der „Lies-ein-Buch-Tag“ soll daran erinnern, sich auch mal eine Auszeit zu gönnen – am besten mit einem Buch. Denn durch entspanntes Lesen sinkt der Stresspegel, die Fantasie wird angeregt und das Gedächtnis trainiert. Dabei kann leise für sich selbst oder anderen vorgelesen werden. So kann das Lesevergnügen auf die ganze Familie übertragen werden. Wer dazu noch eine Inspiration braucht, wird bei unseren fünf Buchtipps sicher fündig. Also Buch schnappen und mitmachen!

Tipp 1: Ein ganzes halbes Jahr

Tempo Article Image

Sterbehilfe ist ein sensibles Thema und die Diskussionen darüber sind nicht nur mit starken Emotionen, sondern meist auch mit unvereinbaren gegensätzlichen Überzeugungen verbunden. So auch im wohl herzzerreißendsten Liebesroman der letzten Jahre – „Ein ganzes halbes Jahr“. Das Leben der Protagonistin Louisa wird von heute auf morgen auf den Kopf gestellt, als ihr Chef das Café schließt, in dem sie seit Jahren arbeitet. Die Jobsuche gestaltet sich schwierig, bis sie schließlich als Pflegerin bei Will landet, der seit zwei Jahren vom Hals abwärts gelähmt ist. Die Autorin Jojo Moyes lässt mit Louisa und Will zwei Welten aufeinanderprallen, die sich gegenseitig neue Anstöße geben und sich zwingen über den Tellerrand hinauszuschauen. Eine wundervolle, emotionale Geschichte, die noch lange nachhallt und zum Nachdenken anregt.

Tipp 2: Sturmzeit

Tempo Article Image

Der Roman „Sturmzeit“ nimmt dich mit auf eine Zeitreise durch den ersten Weltkrieg, die russische Revolution und die 20er Jahre. Es ist die Lebensgeschichte einer starken und unbarmherzigen Frau, die versucht, alles mit dem Verstand zu regeln und ihre Gefühle nicht an die Oberfläche lässt. Viel zu spät gesteht sie sich diesen Fehler ein. Eine berührende und realistisch gezeichnete Erzählung in drei Bänden und die wohl erfolgreichste Buchreihe der Autorin Charlotte Link. Ein absolutes Muss für alle Roman-Liebhaber.

Tipp 3: Cupido

Tempo Article Image

Wer den Nervenkitzel sucht, für den ist die Krimi-Trilogie „Cupido“ von Jilliane Hoffman genau das Richtige. Chloe Larson, Jurastudentin, wird in ihrer Wohnung von einem Täter mit Clownsmaske brutal vergewaltigt und gefoltert. Sie überlebt die schweren körperlichen Verletzungen, verlässt New York und nimmt eine andere Identität an. Zwölf Jahre nach dieser Tat erkennt die inzwischen erfolgreiche Staatsanwältin ihren eigenen Peiniger vor sich auf der Anklagebank. Ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Bis zur letzten Seite ein unheimlich packender Thriller. 

Tipp 4: Schöne neue Welt

Tempo Article Image

Aldous Huxley beschreibt in seinem 1932 erschienenen, aber etwa 600 Jahre in der Zukunft angesiedelten Roman „Schöne neue Welt“ einen Weltstaat, in dem die Bürger jederzeit Zugriff auf Luxusgüter sowie Drogen haben. Sie sollen glücklich sein, ewig jung und ohne Leiden leben. Was zunächst toll klingt, entpuppt sich als wahrgewordener Albtraum. Die rasche Entwicklung der industrialisierten Gesellschaft hat den Autor zu Beginn der 1930er sehr bekümmert. In dem Fordismus und dem Behaviorismus sah er potentielle Gefahr für die Freiheit der Menschen. Selbst wenn Huxley wichtige Fortschritte wie die revolutionierende Kommunikationstechnologie nicht vorhergesehen hat, prophezeit er viele Elemente, die schrittweise langsam verwirklicht werden und die dem Text seine brennende Aktualität verleihen. Dieser Science-Fiction-Roman gehört zu den Klassikern der Weltliteratur. 

Tipp 5: Der kleine Prinz

Tempo Article Image

Die von Antoine de Saint-Exupéry 1943 geschriebene Geschichte des kleinen Prinzen ist eine weltberühmte Erzählung und weitaus mehr als nur eine Geschichte für Kinder. Es handelt sich hierbei um eine philosophische Erzählung, die wieder und wieder gelesen wird, weil sie undenkbar viel Poesie, Gefühle und geheime Botschaften enthält. Im Mittelpunkt steht der junge kleine Prinz, der auf seiner Reise durch den Kontakt mit Blumen, Menschen und Tieren erfährt, was Freundschaft und Liebe bedeuten. Das Werk teilt seinen Lesern außerdem etwas Wichtiges über Sehnsucht und Werte mit und regt zur Selbstreflexion sowie zum Nachdenken an. Mit dem weltberühmten Ausspruch des Fuchses: "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar" öffnet Antoine de Saint-Exupéry nicht nur dem kleinen Prinzen die Augen. Ein ideales Buch zum Vorlesen am „Lies-ein-Buch-Tag“.

Tempowelt