Loading Tempo World
Produkte schließen
Tempo World is Fresh Tempo World is Convenient
Einschulung – tolle Tipps rund um den ersten Schultag

Einschulung – tolle Tipps rund um den ersten Schultag

vor 3 Monaten
 

Der 1. Schultag ist für die Kinder ein ganz besonderer Tag im Leben und wird meistens mit riesiger Vorfreude erwartet. Ziemlich schnell kann die Vorfreude dann aber auch umschlagen in Nervosität und sogar Angst. Immerhin warten mit der Einschulung auch ein ganz neues Umfeld, fremde Menschen und Hausaufgaben auf die Kinder. Für die Eltern bedeutet der 1. Schultag in diesem Fall dann in erster Linie Stress. Mit einigen Tipps und Tricks zur Einschulung hilfst du deinem Kind und auch dir selbst, die Einschulung möglichst souverän und entspannt zu überstehen!

Klassenzimmer-Luft schnuppern

Tempo Article Image

Die Schule ist für angehende Schulkinder eine ganz neue Erfahrung. Nicht nur die Klassenkameraden, die Lehrer oder der Tagesablauf ist den meisten erst einmal komplett fremd, auch der neue Ort selbst kann erst einmal für Nervosität sorgen. Damit sich dein Kind bereits im Vorfeld mit Lehrern und Klassenzimmer vertraut machen kann, gibt es in den Sommerferien an den meisten Schulen einen Tag der offenen Tür. Dort können sich die Kinder und die Lehrer schon einmal vorab kennenlernen und die Kinder kommen am ersten Schultag nicht in ein komplett fremdes Umfeld. Oft sind natürlich auch schon andere künftige Klassenkameraden bei dem Tag der offenen Tür, um ebenfalls die Chance zu nutzen. Wenn die Kinder sich in dieser Atmosphäre bereits kennenlernen können, ist das Eis am 1. Schultag auch zumeist gebrochen. Hilfreich ist diese Veranstaltung auch für Kinder, die selbst den Weg zur Schule antreten. Die Eltern sollten den Weg zur Schule oder zur Haltestelle mit den Kindern oft genug abgehen, damit ihn die Kinder schnellstmöglich allein und selbstständig bewältigen können.

Selbst ist das Kind

Tempo Article Image

Die Einschulung ist ein großer Schritt im Reifeprozess eines Kindes. Eigenverantwortlichkeit rückt langsam in den Vordergrund – da fängt es schon mit dem selbstständigen Gang zur Toilette, dem Binden der Schuhe oder Einteilung des Schulbrots an. Bereite dein Kind möglichst genau auf die neuen Anforderungen vor, den Rest erlernt jeder Schulanfänger auch schnell selbst oder von anderen. Wichtig ist jedoch, dass Lehrkräfte im Gegensatz zu den Erzieher/innen im Kindergarten mehr für didaktische Inhalte da sind und nicht dafür verantwortlich sind, dass die Kinder den Reißverschluss der Jacke schließen können. Im Notfall hilft natürlich jeder Lehrer, doch meistens sind auch die Kinder motiviert, die alltäglichen Herausforderungen an der Schule alleine zu meistern.

Vorbereitung ist alles!

Tempo Article Image

Bereits vor der Einschulung steht eine Menge an. Auch, wenn dein Kind am Ende wohl nur die Schultüte bemerkt, gehört noch mehr dazu, um das angehende Schulkind auf den großen Tag vorzubereiten. Diese Utensilien gehören auf jeden Fall in den Schulranzen:


  • Schreibhefte
  • Schulbücher
  • Stifte
  • Federmäppchen
  • Lineal
  • Radiergummi
  • Anspitzer
  • Deckfarbkasten und weitere Malfarben
  • Kinderschere
  • Klebestift 
  • Brotdose und Trinkflasche
  • Tempo Taschentücher


Meistens gibt es von der Schule vorher die wichtigsten Informationen für die Eltern sowie eine entsprechende Liste. Die Schultüte ist hingegen ganz der Kreativität der Eltern überlassen. Neben den obligatorischen Süßigkeiten sind Kinderbücher, Hörspiele oder Lernspiele für den PC gute Geschenkideen. Einige Schulsachen können auch gerne in der Schultüte untergebracht werden. Natürlich ist auch das eine oder andere Spielzeug als Überraschung mit dabei.

Einschulungsfeier

Tempo Article Image

Oft ist es üblich, dass die Eltern den frischgebackenen Schulkindern nach der Einschulung ein kleines Familienfest organisieren. Der engste Kreis trifft dabei bei Kaffee und Kuchen oder zum Abendessen zusammen, um den absolvierten 1. Schultag gebührend zu feiern. Dafür sollten die Einladungen früh genug ausgeteilt und die entsprechenden Vorbereitungen getroffen werden. Dafür braucht es keinen großen Aufwand wie bei Geburtstagen oder anderen großen Festen – im Mittelpunkt steht vielmehr das entspannte Zusammensein. Wenn mit den Gästen zu Abend gegessen wird, kann der Nachmittag auch zur Feier des Tages mit einer schönen Aktivität wie einem Zoobesuch oder einem Ausflug verbracht werden. 

Schon wieder Hausaufgaben!

Tempo Article Image

Nach dem 1. Schultag wird es wahrscheinlich noch nicht soweit sein, doch früher oder später endet die Schule nicht mit dem Klingeln, sondern erst zuhause, wenn die Hausaufgaben gemacht sind. Damit sich das Kind auch angemessen auf die Aufgaben konzentrieren kann, braucht es natürlich einen eigenen Schreibtisch mit allen notwendigen Materialien. In dieser Lernatmosphäre klappen Mathe und Deutsch gleich viel besser. Und wenn das Kind dann doch einmal nicht weiter weiß, sind die Eltern zur Stelle. Das bedeutet, dass die Eltern auch up-to-date sein sollten, was den Unterrichtsstoff des Kindes betrifft, um bei kniffligen Fragen die Lösung direkt parat zu haben.

Passende Produkte

Ähnliche Artikel

Tempowelt