Produkte schließen
Die schönsten Rodelrouten

Die schönsten Rodelrouten

vor 5 Monaten
 

Auf den Kufen des Schlittens den Berg hinunter rasen ist nur etwas für richtig Mutige. Falsch! Rodeln ist ein erlebnisreicher Fahrspaß für Groß und Klein. In den meisten Fällen dürfen die ganz kleinen „Rennfahrer“ sogar schon ab drei Jahren bei ihren Eltern mitfahren. Besonders wenn man mit Ski- oder Snowboardfahren nichts am Hut hat, ist Rodeln eine super Alternative, um mit Freunden oder der Familie im Schnee aktiv zu werden. Weil auch wir große Fans der lustigen Rutschpartie sind, haben wir für euch eine kleine Auswahl an schönen Rodelrouten zusammengestellt.

Schlittenfahren zählt mitunter zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten im Winter. Wer Ski und Snowboard gegen einen Schlitten eintauscht, kann sich auf zahlreiche Rodelpisten innerhalb und außerhalb von Deutschland vergnügen. Dabei ist es vollkommen egal, ob du ein Anfänger oder Profi bist – der spektakuläre Fahrspaß ist für jedermann geeignet. Auf die Kufen – fertig – los!   

Big Pintenfritz - die längste Rodelbahn Europas im Grindelwald (Schweiz)

Im Grindelwald im Berner Oberland befindet sich der „Big Pintenfritz“, die mit 12,5 km längste Rodelbahn Europas. Daneben gibt es die Piste „City Run“, welche mit ihren 8 km ein Rodelvergnügen in herrlicher Winterlandschaft für die ganze Familie bietet. Der „Family Run“ ist ein Wechsel zwischen Wander- und Rodelpartien. Hier kannst du dich sowohl von der spannenden Bergwelt als auch von der sonnigen Winterlandschaft beeindrucken lassen. Beim 1,5 km langen „Bussalp Run“ rodelst du direkt neben der Straße auf einer bestens präparierten Piste. Anschließend kannst du den Abend bei einem gemütlichen Fondueplausch ausklingen lassen. Für verliebte Paare wie auch für Familien bietet sich außerdem das Nachtrodeln unter freiem Sternenhimmel an.

Alpine-Coaster-Golm im Montafon (Österreich)

Ob im Sommer oder im Winter, der Alpine-Coaster-Golm im Montafon steht bei fast jedem Wetter für einen rasanten Rodelspaß bereit. Die über 2,5 km lange Rodelbahn führt innerhalb von rund acht Minuten von Latschau nach Vandans und kann im Zweisitzer-Schlitten mit bis zu 40 km/h gemeinsam bezwungen werden. Freu dich auf 44 aufregende Jumps, einen spektakulären 360°-Kreisel und 15 wilde 180°-Kehren. Die spektakuläre Erlebnisbahn befindet sich bis zu sechs Meter über dem Boden und hat eine Neigung von bis zu 40°. Kleine Rodelfreunde dürfen bereits ab drei Jahren mitfahren, während achtjährige Rennfahrer mit einer Körpergröße von 140 cm schon alleine fahren dürfen. Kinder ab 14 Jahren können in ihrem Rodelschlitten sogar jemanden mitnehmen. Für diejenigen, die eher gemütlich ins Tal fahren möchten, gibt es eine 3 km lange Naturrodelbahn, die sich in 21 Kehren von Latschau nach Vandans schlängelt. Bei entsprechenden Schneeverhältnissen ist die Bahn mittwochs und freitags von 18 bis 21 Uhr sogar beleuchtet und lädt zum Nachtrodeln ein. 

Deutschlands längste Ganzjahres-Rodelbahn – der Alpsee Coaster in Bayern (Deutschland)

Der Alpsee Coaster ist das ganze Jahr über geöffnet. Die Ganzjahres-Rodelbahn ist beinahe 3 km lang, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 40 km/h. Die Geschwindigkeit kannst du jederzeit selbst bestimmen. Von der Bergstation der Sesselbahn aus führt die Strecke durch 68 Kurven zum Rodelwirt an der Talstation hinab. Kinder ab drei Jahren dürfen auf dem Alpsee Coaster mitfahren, achtjährige Fahrer mit einer Körpergröße von 140 cm dürfen sogar schon alleine hinunter sausen. Ab einem Alter von 14 Jahren darf das Kind auch einen Beifahrer mitnehmen. Im Sommer wird sogar während der Fahrt ein Schnappschuss von dir gemacht, welchen du anschließend im Bergwelt-Shop als Andenken mit nach Hause nehmen kannst. Im Winter sind zudem beide Naturrodelbahnen mit 3,5 km und 4,5 km geöffnet. Ein unvergessliches Erlebnis bietet das Nachtrodeln, welches in den Weihnachts- und Faschingsferien jeden Samstag und Mittwoch bis 21 Uhr stattfindet. 

Rodeln im Salzburger Pinzgau – auf der längsten beleuchteten Rodelbahn der Welt (Österreich)

Die längste beleuchtete Rodelbahn der Welt befindet sich in Österreich im Salzburger Pinzgau in der Wildkogel-Arena. Der rasante Schneespaß ist stolze 14 km lang und dauert je nach Können ca. 30 bis 50 Minuten. Dabei wirst du bei Flutlicht unglaubliche 1.300 Höhenmeter ins Tal nach Bramberg zurücklegen. Die gesamte Strecke ist bis 22 Uhr beleuchtet. Für diejenigen, die nicht den Mut haben, die Bahn hinunter zu sausen, gibt es selbstverständlich auch kleinere Familien-Rodelbahnen in der Wildkogel-Arena: die Naturrodelbahn Stockenbaum mit 5 km, die Naturrodelbahn Neuhaushof mit 3 km und die Kühnreitrodelbahn mit 1,5 km. 

Alpen-Achterbahn Nocky Flitzer auf der Turracher Höhe (Österreich)

Drei Kreisel, zwei Jumps, 15 Wellen, eine Brücke und schnitte Kurven durch den Zirbenwald – das ist die insgesamt 1,6 km lange Strecke der Alpen-Achterbahn Nocky Flitzer. Von der Panoramabahn-Bergstation aus kannst du mit Blick auf den Turracher See und einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h hinunter auf die Turracher Höhe flitzen. Dank modernster Technik kann die Rodelbahn sowohl im Winter als auch im Sommer genutzt werden. Die ganz kleinen Rodelfreunde dürfen bereits ab drei Jahren mitfahren. Ab acht Jahren und einer Mindestkörpergröße von 125 cm dürfen Kinder die Bahn alleine hinunter sausen. 15-Jährige dürfen sogar einen Beifahrer mitnehmen. 

Rodelbahn Gampen in St. Anton am Arlberg (Österreich)

Die Naturrodelbahn Gampenplateau in St. Anton führt Rodelfreunde auf einer Länge von 4,3 km von Gampen bis nach Nasserein. Die Abfahrt durch die idyllische Winterlandschaft dauert ca. zehn bis 15 Minuten. Dabei werden rund 500 Höhenmeter zurückgelegt. Die Rodelbahn ist täglich von 12 bis 16.15 Uhr geöffnet. Dienstags und donnerstags ist von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr das spektakuläre Nachtrodeln bei Flutlicht angesagt. Der Rodelspaß ist nicht nur für Profis, sondern auch für Anfänger und Familien sehr gut geeignet.

ADAC Testsieger 2012: Der Hirscheckblitz (Deutschland)

Die ca. 2,3 km lange Naturrodelbahn am Hochschwarzeck in Ramsau bei Berchtesgaden wurde im Winter 2011/12 vom ADAC zur Nummer 1 Rodelstrecke in Deutschland gekürt. Der Rodelspaß beginnt in 1.390 m Höhe und führt über rasante 400 Höhenmeter kurvig ins Tal. Die Benutzung der Bahn ist kostenlos, sodass auch diejenigen Rodler, die zu Fuß den Berg bestiegen haben, am Vergnügen teilhaben können. Dadurch, dass weder Skitourengeher, Fußgänger noch Skifahrer auf der Fahrbahn unterwegs sind, ist der Hirscheckblitz auch für Anfänger, Familien, Schulklassen und Gruppen bestens geeignet.

Hasenhorn-Rodelbahn in Todtnau (Deutschland)

Lustige Wellen, steile Kurven und drei tolle Kreisel machen die Fahrt mit dem Hasenhorn Coaster zu einem einmaligen Erlebnis. Das Tempo auf der 2,9 km langen Strecke kannst du selbst bestimmen. Außerdem kannst du die Bahn sowohl im Sommer als auch im Winter hinunter sausen. Kinder dürfen ab acht Jahren und einer Größe von 140 cm alleine fahren. Die Coasterbahn ist sonntags von 10 Uhr bis 16 Uhr und in den Weihnachtsferien wetterabhängig täglich geöffnet.

Ähnliche Artikel

Tempowelt
Die besten Weihnachtsfilme

Produktsicherheit

 

Tempo rät Eltern zu Achtsamkeit im Umgang mit Taschentuchverpackungen

Tempo legt sehr großen Wert auf Produktsicherheit – sowohl bei seinen Taschentüchern als auch bei den Verpackungen. Dennoch sollten Eltern darauf verzichten, Babys und Kleinkindern Papiertaschentuchpackungen zum Spielen zu geben. Durch Speichel, bspw. durch saugen und lutschen der Säuglinge/Kleinkinder an den Packungen, kann sich der Kleber an den Verschlusslaschen lösen. Die Lasche kann dadurch verschluckt werden - eine Erstickungsgefahr kann dadurch nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund bittet Tempo Eltern grundsätzlich um einen achtsamen Umgang mit Taschentuchverpackungen.