Loading Tempo World
Produkte schließen
Tempo World is Fresh Tempo World is Convenient
Das härteste Workout der Welt – mit Tempo schwarz sehen!

Das härteste Workout der Welt – mit Tempo schwarz sehen!

vor 4 Monaten
 

Fühlst du dich körperlich fit? Oder anders gefragt: Warst du schon mal im Fitnessstudio und hast die eine oder andere Hantel gestemmt? Falls du Bock hast, dich mal so richtig auszupowern, haben wir etwas richtig Krasses für dich! Traust du dich an das härteste Workout der Welt? Aber Vorsicht, Heulsusen sind hier fehl am Platz! Deine Muskeln werden brennen, der Schweiß wird in Tonnen fließen – aber du hast im Nachhinein Großes geschafft! Also zögere nicht lange und mache dich jetzt ans Eingemachte. Falls es doch zu ein paar Tränchen kommen sollte: Tempo Black steht dir bei!

Crossfit-Training wurde 1995 vom ehemaligen Highschool-Lehrer Greg Glassmann aus Santa Cruz entwickelt. Er wollte seine Schüler zu Top-Athleten ausbilden und war dementsprechend auf der Suche nach dem perfekten Fitnessprogramm. Glassmann gilt heutzutage als Guru des Crossfit und wird von seinen Anhängern verehrt. Bei der Ausbildung seiner Schüler stand ein Ziel im Fokus: die General Physical Preparedness (GPP). Heißt auf Deutsch so viel wie: körperliche Vorbereitung auf jede Art von Herausforderung. Der Traum vom dicken Bizeps könnt ihr also knicken! Hier geht es nämlich um einen funktionell ausgeprägten Muskelapparat. Deshalb wird auch nicht an Geräten trainiert, sondern auf funktionelle, mehrgelenkige Übungen gesetzt. Auf diese Weise werden mehrere Muskelgruppen beansprucht und nicht nur eine isoliert trainiert. Ein festes Trainingsprogramm gibt es nicht. Beim Crossfit heißt es einfach nur „WOD“ – Workout of the day!

5 krasse Crossfit-Workouts

Für harte Kerle und taffe Mädels haben wir uns mal schlau gemacht, was denn so die beliebtesten Crossfit-Workouts sind. Et volià – hier sind sie!

Cindy

Tempo Article Image

Beim Crossfit-Workout „Cindy“ werden 20 Minuten am Stück drei Grundübungen in gleicher Reihenfolge absolviert. Das heißt: 5 Pull-ups (Klimmzüge), 10 Push-ups (Liegestütze) und 15 Squats (Kniebeugen) ergeben einen Block und müssen innerhalb der angegebenen Zeit so oft wie möglich absolviert werden. Wenn ihr meint, dass das einfach klingt, habt ihr euch getäuscht. 20 Minuten können ganz schön lang sein! Schafft ihr 20 Runden? Sollte schon drin sein, wenn man was drauf hat! 

Angie

Tempo Article Image

Bei der lieben „Angie“ geht es schon richtig ans Eingemachte! 100 Pull-ups (Klimmzüge), 100 Push-ups (Liege-stütze), 100 Sit-ups (Sit-Ups) und 100 Squats (Kniebeugen). Whaaaaaaaat??? Yes!!! Jetzt geht dir die Flatter, was? Versuch mal alle Übungen nacheinander zu absolvieren. Ach ja, kleiner Tipp: Zählen nicht vergessen! Erst wenn du alle Wiederholungen einer Übung geschafft hast, darfst du zur nächsten wechseln. In etwa 15 bis 20 Minuten solltest du durch sein. 

Filthy Fifty

Tempo Article Image

Das „Filthy Fifty“ Training ist so abwechslungsreich wie kein anderes Workout. Hier hat jede Übung dieselbe Wiederholungszahl: 50 Stück! Bring jede Übung so schnell und sauber wie möglich zu Ende. Nicht erschrecken, die Liste ist lang, aber auch effektiv. Nimmst du die Herausforderung an? Dann mach dich jetzt an folgende Übungen:


  • 50 Box jumps, 24 inch box (Sprünge auf 60 Zentimeter Box)
  • 50 Jumping pull-ups (Klimmzüge mit Sprung-Unterstützung)
  • 50 Kettlebell swings, 1 pood (Kugenhantel-Schwünge mit 24 Kilo)
  • 50 Walking Lunge, 50 steps (tiefe Ausfallschritte)
  • 50 Knees to elbows (An der Klimmzugstange hängend, Knie zum Ellenbogengelenk)
  • 50 Push press, 45 pounds (Langhantel-Schulterdrücken mit 20 Kilo)
  • 50 Back extensions (Rückenstreckertraining)
  • 50 Wall ball shots, 20 pound ball (Kombination aus Kniebeuge und Wurf mit 9kg-Mezinball)
  • 50 Burpees (Liegestütz-Anhocken-Strecksprung)
  • 50 Double Unders (Seilspringen mit je zwei Umdrehungen pro Sprung)

Murph

Tempo Article Image

Ein Hero unter den Crossfit-Workouts ist „Murph“. Hier ist Kraft gefragt! Normalerweise wird dieses Workout mit einer Gewichtsweste von 10 Kilo absolviert. Als Einsteiger ein No-Go! Schau erstmal, dass du durch das Training kommst und dann sehen wir weiter. Wenn du es in 40 bis 60 Minuten schaffst, kannst du stolz auf dich sein. Jetzt willst du sicher endlich mal wissen, was du überhaupt überstehen musst, richtig? Hier sind die Übungen:


  • 1 mile Run (1600-Meter-Lauf)
  • 100 Pull-ups (Klimmzüge)
  • 200 Push-ups (Liegestütze)
  • 300 Squats (Kniebeugen)
  • 1 mile Run (1600-Meter-Lauf)

FGB (Fight Gone Bad)

Tempo Article Image

Der Name des Crossfit-Workouts „Fight Gone Bad“ wurde einem Profi-Sportler gewidmet. Er wurde nach dem Training nach seinem Befinden gefragt und antwortete darauf: „It feels like fight gone bad“ („Es fühlt sich an, wie ein schlecht gelaufener Kampf“). Das Zirkeltraining besteht aus fünf Stationen, bei dem es mit Fokus auf das Endergebnis auf jede einzelne Wiederholung ankommt. Hier ist dein Workout:


  • 1 Minute Calorie-Row (Rudern auf dem Ergometer)
  • 1 Minute SDHP (Sumo-Kniebeuge mit Kugenhantelziehen bis zum Kinn)
  • 1 Minute Box-Jumps 24“ (Sprünge auf 60-Zentimeter-Box)
  • 1 Minute Push-Press 75 lbs (Langhantel-Schulterdrücken mit 30 Kilo)
  • 1 Minute Wall-Ball (Kombination aus Kniebeuge und Wurf mit 9-Kilo-Medizinball)


Du hast drei Runden zu schaffen! Nach jeder Runde machst du eine Minute Pause. Absolviere alle Übungen nacheinander und notiere dir jeweils die Anzahl deiner Wiederholungen. Beim Rudern nimmst du die verbrauchten Kalorien als Wert. Am Ende addierst du alle Wert und hast dein Endergebnis. Die Übungen müssen ohne Pause in einem Abwasch absolviert werden. Top-Athleten schaffen rund 500 Punkte. Wie sieht’s mit dir aus? Traust du dir das Crossfit-Workout „Fight Gone Bad“ zu oder machst du dir jetzt schon in die Hose? Jetzt heißt es: Pobacken zusammenkneifen und los geht’s!

Ähnliche Artikel

Tempowelt