Produkte schließen
Keine Rosen, keine Herzen: Anti-Valentinstag für Singles

Keine Rosen, keine Herzen: Anti-Valentinstag für Singles

vor 4 Monaten
 

Rote Rosen, Schokolade, Candlelight Dinner – Liebe liegt in der Luft. Am 14. Februar ist Valentinstag. Als Single kommt romantische Stimmung meistens nicht auf (und ist auch gar nicht gewünscht). Das heißt aber nicht, dass man sich als Single den ganzen Tag zu Hause einschließen muss, um glücklichen Pärchen zu entgehen. Wir stellen euch die besten Anti-Valentinstags-Tipps vor – die ihr aber ruhig mit einem Hauch Ironie und ganz viel Augenzwinkern lesen dürft.

1. Liebe und schätze, was du hast

Eigentlich findest du es gut, Single zu sein? Du genießt es, frei und unabhängig durchs Leben zu gehen? Und warum genau sollte der Valentinstag das ändern? Klar, man hat plötzlich das Gefühl, nur noch von Pärchen umgeben zu sein. Aber denk nur einmal an die „armen“ Frauen, die sich heimlich – denn offiziell ist es ihnen gar nicht soooo wichtig – wünschen, dass ihr Freund ihnen ein tolles Geschenk macht oder sie zum Abendessen einlädt, und dann enttäuscht werden. Die einen so, die anderen so. Zelebriere doch einfach deine Unabhängigkeit: Koche oder bestelle dir selbst ein köstliches Abendessen und gönne dir ein gutes Glas Wein dazu.  

2. Werde zum richtigen Muffel

Wir geben zu, es ist schon ein klein wenig gemein, aber gleichzeitig einfach zu lustig, um es nicht zu probieren. Werde zum regelrechten Valentinstags-Muffel, zum Grinch, und zelebriere das so richtig. Niese allergisch, wenn deine Kollegin Blumen ins Büro bekommt, lehne angeekelt die Pralinen ab, die sie anbietet, und gib bei jeder sich bietenden Gelegenheit deinen Senf dazu. Aber mach das alles mit einem Augenzwinkern. Beispiele gefällig? 

  • Ach, der Valentinstag ist eh nur eine Erfindung der amerikanischen Blumen-/ Süßwarenindustrie. 
  • Albern, sich überteuerte Blumen / Schokolade / Schmuck zu schenken.
  • Ihr zeigt euch nur einmal im Jahr eure Liebe, weil der Tag feststeht…?
  • Oh, so ein riesiger Strauß? Und Schmuck? (… und dann leise etwas von schlechtem Gewissen murmeln) 

3. All the single ladies

Du hast doch bestimmt ein paar Mädels im Freundeskreis, die auch Single sind? Schnapp sie dir und macht alles, was euch Spaß macht! Ihr wollt hemmungslos Channing Tatum in „Magic Mike“ anschmachten? Pizza und Eis essen? Shoppen, was das Zeug hält? Oder euch eine Massage gönnen? Tut es einfach! Genießt die Freiheit, jederzeit Zeit für eure Freundinnen zu haben und ruft den Freundschaftstag aus.

4. Galentine‘s

In einigen Städten gibt es sogar sogenannte „Anti-Valentins-Partys“. Vielleicht ist das ja das richtige für dich und deine Mädels – tanzen, Cocktails schlürfen und Spaß haben. In Amerika gibt es außerdem das Phänom des „Galentine´s“ (aus „gal“ für Mädchen und „valentine“). Hier werden Frauenfreundschaften zelebriert – ein Hoch auf Frauenpower! In deiner Nähe gibt es so eine Feier nicht? Dann starte sie doch einfach mit deinen Mädels!

5. Ein Tag wie jeder andere

Am Ende ist der 14.02 auch nur ein ganz normaler Tag. Aber denk nur daran, dass dein Sportkurs am Abend ausnahmsweise Mal richtig leer sein wird! Keiner, der dir den Platz streitig macht oder Geräte besetzt. Auf dem Heimweg noch schnell einkaufen, ohne sich um das letzte frische Obst zu streiten. Oder beim Lieferdienst deines Vertrauens bestellen und mit einer super schnellen Lieferung überrascht werden. Und wenn es doch ein bisschen besonders sein soll, dann empfehlen wir dir Filme mit starken Frauen in der Hauptrolle, zum Beispiel „Kill Bill“, „Club der Teufelinnen“ (ein Klassiker!), „The Help“ oder „Erin Brockovich“ (Tempos nicht vergessen!). Und am 15. dreht sich die Welt wieder weiter wie bisher. 

6. Ehrentag des Singles

Wie die wenigsten wissen, findet einen Tag nach Valentinstag, am 15.02., der Ehrentag des Singles statt. Bereite dich heute schon ausgiebig darauf vor, indem du dich von Kopf bis Fuß mit einem tollen Beautyprogramm verwöhnst, um am nächsten Tag voller Glanz zu strahlen. Am deinem darauffolgenden Ehrentag kannst du dann genüsslich alle Freiheiten des Single-Lebens feiern und zum Beispiel ohne Rücksicht auf eine wartende Person einfach spät nach Hause kommen.

Passende Produkte

Tempowelt
Die besten Weihnachtsfilme

Produktsicherheit

 

Tempo rät Eltern zu Achtsamkeit im Umgang mit Taschentuchverpackungen

Tempo legt sehr großen Wert auf Produktsicherheit – sowohl bei seinen Taschentüchern als auch bei den Verpackungen. Dennoch sollten Eltern darauf verzichten, Babys und Kleinkindern Papiertaschentuchpackungen zum Spielen zu geben. Durch Speichel, bspw. durch saugen und lutschen der Säuglinge/Kleinkinder an den Packungen, kann sich der Kleber an den Verschlusslaschen lösen. Die Lasche kann dadurch verschluckt werden - eine Erstickungsgefahr kann dadurch nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund bittet Tempo Eltern grundsätzlich um einen achtsamen Umgang mit Taschentuchverpackungen.