PDF

Tipps gegen Wespen im Sommer – und was du tust, wenn sie dich erwischen

was hält wespen fern

Ob Zuhause, am Arbeitsplatz oder beim Picknick im Park, sie sind einfach überall – Wespen! Immer wieder teilt man sich unfreiwillig sein Essen mit den schwarz-gelben Hautflüglern. Stellt sich die Frage: wie kann man Wespen vertreiben? Wir haben drei wertvolle Tipps gegen Wespen, mit denen du den Sommer unbeschwert überstehst und dein Essen auch draußen ungestört genießen kannst.

Wie vertreibt man Wespen? So jedenfalls nicht ...

Im August erreicht die Wespenpopulation ihren Höhepunkt. Der Luftraum über dem Pflaumenkuchen ist in dieser Zeit also besonders hart umkämpft. Aber wie vertreibt man Wespen? Die häufigste Fehlreaktion des Menschen: Wedeln oder Pusten. Doch genau dieses Verhalten macht Wespen aggressiv. Schnelle Bewegungen und der erhöhte CO2-Gehalt der ausgeatmeten Luft versetzt die Tiere in Alarmbereitschaft. Was also kann man gegen Wespen machen? Was vertreibt Wespen wirklich? Wir zeigen dir, wie du dich richtig verhältst und womit du die ungewollten Besucher auf Abstand halten kannst.

Tipp 1: Was hält Wespen fern? Lockstoffe vermeiden

Wer bei seiner Gartenparty ungebetene Gäste vermeiden möchte, sollte Getränke und Speisen entsprechend abdecken. Besonders süße und eiweißhaltige Lebensmittel haben eine anziehende Wirkung. Zusätzlich sollte auf gemusterte Kleidung, blumige Parfums und fruchtige Körperpflegeprodukte verzichtet werden. Kein Deodorant zu verwenden ist allerdings auch keine Lösung, denn auch Schweißgeruch zieht Wespen an. Wer sich gut unter Kontrolle hat, sollte Ruhe bewahren und warten bis das Tier von alleine weiterzieht. Aber was hält Wespen aktiv fern? Welchen Geruch mögen Wespen nicht?

Tipp 2: Was mögen Wespen nicht?

Es sieht ganz so aus, als würden Wespen auf fast alle Gerüche stehen. Glücklicherweise gibt es ein paar Ausnahmen. Welchen Geruch mögen Wespen nicht? Hausmittel wie Basilikum, Knoblauch oder Zitrusfrüchte und Nelken sind unter Wespen unbeliebt. Je weiter und intensiver das Aroma verbreitet wird, desto effektiver wirkt es. Räucherstäbchen, Duftkerzen oder ätherische Öle in einem Zerstäuber helfen dabei. Gibt man Kaffeebohnen in ein feuerfestes Gefäß und zündet sie an, kann man die ungebetenen Gäste ebenfalls fernhalten.

Tipp 3: Alternative Nahrungsquelle anbieten

Was kann man noch gegen Wespen machen? Eine Möglichkeit, die Insekten abzulenken, ist das Bereitstellen einer alternativen Nahrungsquelle. So kannst du die Tiere beschäftigen, ohne dass sie sich deinesgleichen nähern. Du solltest dich also nicht nur fragen, „was mögen Wespen nicht“, sondern, „welche Gerüche mögen Wespen besonders gerne?“ Als Lockstoff kann ein Stück Wurst oder ein Löffel mit verdünnter Marmelade dienen, der am besten in zehn Metern Entfernung positioniert wird. In einem Experiment für „Jugend forscht“ haben zwei Schülerinnen überreife Weintrauben als erfolgreichste Ablenkung ermittelt.

Tipp 4: Wespen vertreiben mit Essig

Auch Essig steht bei Wespen – anders als bei Bienen und Hummeln – äußerst hoch im Kurs. Mit Essig kann man Wespen also nicht vertreiben. Eine Essig-Falle ist jedoch die perfekte Lösung, um die kleinen Biester ruhig zu stellen, ohne sie zu töten.
Dafür tränkst du ein Taschentuch in Essig, den du zuvor mit einer Prise Salz und zwei Löffeln Zucker angerührt hast. Tempo Original sind die perfekten Taschentücher für diesen Job, da sie so stark sind, dass sie selbst in der Waschmaschine nicht zerreißen – geschweige denn in einer Essig-Falle. Dann schneidest du das obere Drittel einer kleinen Plastikflasche ab, legst das Taschentuch in den unteren Teil und stülpst das abgeschnittene Drittel umgedreht und ohne Deckel darauf.
So können die Wespen hineinfliegen, sind aber zu träge, um durch den Flaschenhals ins Freie zu gelangen. Ist deine Party vorüber, kannst du die Insekten vorsichtig aussetzen. Denn was vertreibt Wespen besser als ein leeres Buffet?

Tipp 5: So versorgst du einen Wespenstich richtig

Wespen sind solange friedlich, bis sie sich bedroht fühlen. Erst dann nimmt das Unheil seinen Lauf. Wenn es einen doch mal erwischt, sollte der frische Stich mit heißem Wasser behandelt werden, das die Gefäße weitet und die Schwellung lindert. Danach helfen die üblichen Hausmittel wie Zwiebel-, Zitronen- und Rhabarberscheiben. Bei einer allergischen Reaktion wie z. B. Kreislaufproblemen sollte direkt ein Arzt aufgesucht werden.

 

 

Fandest du diesen Artikel hilfreich?Danke für dein Feedback!
oder

Hast Du eine Frage zu diesem Thema?

Kontaktiere uns

Verwandte Themen

Klicke auf die Sprechblase, um den Artikel zu lesen