Wie du sanft und effizient eine Baby-Nase putzen kannst

Einem Baby beizubringen, sich die Nase zu putzen, erfordert Liebe, Beharrlichkeit und ein wenig Kreativität

schnupfen baby

Niemand möchte, dass sich sein Baby unwohl oder traurig fühlt – vor allem, wenn es nicht alt genug ist, um zu erkennen, warum es sich so fühlt. Und leider fällt Babys auch das Naseputzen nicht so leicht wie uns. Also, lass uns deinem Baby helfen!

Aber weißt wie genau du sanft und effizient eine verstopfte Nase beim Baby frei machen kannst? Wie du die Baby-Nase reinigen und ihre zarte Haut vor Entzündungen schützen kannst? Diese Anleitung hilft dir, die Baby-Nase zu befreien und deinem Kind bei Schnupfen zu helfen.

Nase putzen beim Baby - in vier Schritten

Babys können Schleim nicht wie wir einfach durch Schnäuzen loswerden. Deshalb ist es nicht möglich, die Baby-Nase so zu putzen wie du deine eigene Nase putzen würdest. Aber das ist ok – wir waren auch mal in dem Alter! Doch jetzt bist du an der Reihe, um zur Rettung zu eilen:

  1. Verdünne das Nasensekret,

    Den Schleim mit einer Gummiballspritze entfernen

    so dass es leichter durch den Nasengang laufen kann. Dafür solltest du darauf achten, dass dein Baby genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Außerdem kannst du ihm, wenn es auf dem Rücken liegt, je einen Tropfen Kochsalzwasser in die Nasenlöcher tröpfeln.

  2. Entferne das Nasensekret mit einer Gummiballspritze

    Bei andauernder Verschleimung sollte sich das Kind nach Möglichkeit eine Zeit lang in einem feuchten Raum aufhalten

    (auch als Klistierspritze bekannt). Drücke zuerst den Ball zusammen und führe die Spitze dann vorsichtig mittig in eines der Nasenlöcher ein. Verringere den Druck auf den Gummiball, so dass er Luft und Schleim ansaugt. Nimm die Spritze vorsichtig heraus, säubere sie und wiederhole den Vorgang mit dem anderen Nasenloch. Reinige die Spritze anschließend gründlich in warmem Seifenwasser.

  3. Wenn die verstopfte Nase dein Baby trotzdem noch plagt,

    Zum Schluss die Nase des Kindes mit einem weichen Taschentuch abwischen

    setz dich, nachdem du ein Vollbad genommen hast, ein paar Minuten lang aufrecht mit ihm in das mit Wasserdampf gefüllte Badezimmer. Das verflüssigt den Schleim, so dass du Schritt 2 wiederholen kannst.

  4. Hinterher kannst du die Baby-Nase reinigen.

    Zunächst den Schleim mit einer Salzlösung verdünnen

    Dafür verwendest du am besten ein Taschentuch, das sanft zu seiner zarten Haut ist, wie Tempo Soft und Sensitive

Wie du eine laufende Baby-Nase reinigen kannst

Wenn eine Nase läuft, tritt das Nasensekret fast ununterbrochen aus und kann sich an der Öffnung der Nasenlöcher ansammeln. Das kann die Atemwege blockieren und unangenehm oder sogar schmerzhaft werden. Wenn du die Baby-Nase reinigen und klebriges Nasensekret entfernen möchtest, kannst du sie regelmäßig mit einem sanften Tempo Taschentuch abwischen. Sie sind stark genug, um die Waschmaschine zu überstehen, also kannst du das Taschentuch vor dem Abwischen ruhig befeuchten. Zu wissen, dass du so die verstopfte Nase deines Babys putzen kannst, schützt es davor, dass zarte Baby-Haut verkrustet oder wund wird. Es ist nur ein kleiner Schritt, aber es wird einen großen Unterschied im Alltag deines Babys machen.

Tipp

Halte unterwegs eine Packung Tempo Original bereit, wenn du die Baby-Nase putzen willst. Sie sind sanft zur Baby-Haut, aber auch stark, so dass sie nicht reißen, wenn du sie versehentlich mit in die Waschmaschine steckst.

Nase putzen: vom Baby bis zum Kleinkind

Zu lernen, wie man sich die Nase putzt, ist einer der ersten Schritte, die dein Kind zur Entwicklung von guter Körperhygiene- und Pflegeritualen machen wird. Das funktioniert nicht immer automatisch, weshalb es wichtig ist, deinem Kind zu zeigen, wie es kräftig ausatmen und schnaufen kann. Hier erfährst du, wie du dein Kind unterstützen kannst und sicherstellst, dass es beim Lernen neuer Dinge Spaß hat!

  • Hilf deinem Kind, das Schnäuzen zu lernen, indem es „wie ein Drache“ schnauft, während du ihm ein Taschentuch unter die Nase hältst. Und nimm dir vielleicht einen Moment Zeit, um diesen witzigen Bindungsmoment für euch beide wertzuschätzen.
  • Halte einen kleinen, gekühlten Spiegel unter seine Nase und zeig ihm, wie es Kondensationsmuster darauf machen kann, indem es ausatmet.
  • Zünde ein paar Tortenkerzen an, die dein Kind ausbläst – aber nur durch Ausatmen durch die Nase! Lass kleine Kinder mit offenen Flammen niemals unbeaufsichtigt und achte darauf, dass ihr Gesicht und die Haare nicht zu nah an die Kerzen kommen. Und schlage deinem Kind vielleicht vor, das nicht bei den Kerzen auf einem Geburtstagskuchen zu tun, wenn es auf einer Party ist – einige Gäste könnten danach vielleicht nicht mehr bei ihrem Stück Kuchen zuschlagen… 

Hoffentlich helfen einige dieser Tipps, die laufende Kinder- und Baby-Nase zu reinigen. Wenn die Nase deines Kleinen allerdings weiterhin verstopft ist oder läuft, solltest du einen Termin beim Arzt vereinbaren.

Und das war’s schon. Es mag auf den ersten Blick absurd erscheinen, aber Kindern zu helfen, wenn sie sich schwach und krank fühlen, ist eine schöne Sache. Und sobald das Problem gelöst ist, werden sie sich in Zukunft besser um sich selbst kümmern können.


Fandest du diesen Artikel hilfreich?Danke für dein Feedback!
oder

Ähnliche Artikel