Oster-Special: Eier färben mit Kurkuma

Oster-Special: Eier färben mit Kurkuma

Wenn man an die Osterzeit seiner Kindheit zurückdenkt, dann war das Schönste natürlich die Suche nach dem versteckten Osternest. Aber auch das Bemalen der Eier war ein absolutes Highlight.

Ostereier färben mit Naturfarben wie Kurkuma liegt gerade voll im Trend. Kurkuma und sein Hauptwirkstoff Curcumin gelten als wahre Wundermittel für Gesundheit und Wohlbefinden. Die Wurzel gehört zur Familie der Ingwergewächse und ihr wird u. a. eine entzündungshemmende, antioxidative und krebshemmende Wirkungen nachgesagt.

Der Geschmack ist leicht bitter und sehr intensiv. In der Küche wird Kurkuma, entweder frisch oder in Pulverform, für zahlreiche Gerichte verwendet.

Auch an den Zimmerwänden oder in Stoffbezügen ist die warme Trendfarbe zu finden und sie inspiriert die Modewelt in diesem Jahr. Kurkuma, in internationalen Breitengraden auch Turmeric genannt, ist in Nuancen von Goldgelb, über Dottergelb bis Gelborange zu finden.

Wer bereits mit Kurkuma hantiert hat, der weiß, dass das intensive Gelb sich aus Kleidung und sogar von der Haut nur schwer entfernen lässt. Die leuchtende Farbe wird daher auch gerne als natürlicher Farbstoff verwendet, für Textilien oder etwa Nahrungsmittel.

Gerade zum Färben von Ostereiern eignet sich Kurkuma deshalb hervorragend, da man es bedenkenlos verwenden kann und die fröhlichsten Gelbtöne dabei herauskommen. Hier verraten wir euch nun, wie Eier färben mit Kurkuma funktioniert.

Ostereier färben mit Kurkuma:

  1. Damit die Eier die Farbe besser aufnehmen, lege sie zunächst in ein Essigbad. Die Säure führt dazu, dass sich die Eierschale anraut und somit die Naturfarbe besser aufnehmen kann. Man rechnet auf einen Liter Wasser etwa einen Esslöffel Essig.
  2. Wenn du dir ein schönes Muster für deine Kurkuma Ostereier wünschst, kannst du Blüten, Blätter oder Gummibänder auf die Eier legen und sie mit einem Nylonstrumpf fixieren. Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
  3. Für den Farbsud mischst du 20 g Kurkumapulver in 0,5 Liter kochendes Wasser. Anschließend lässt du alles eine halbe Stunde ziehen.
  4. Bringe danach das Färbebad erneut zum Kochen und lege die rohen Eier hinein. Nach etwa 7 Minuten stellst du den Herd aus. Lasse die Eier in der Flüssigkeit liegen, bis alles abgekühlt ist. Wenn du verschiedene Gelbtöne haben möchtest, dann färbe die Eier einfach unterschiedlich lange ein.
  5. Hole die Eier aus dem Sud, wasche sie kurz unter kaltem Wasser ab und reibe sie mit Pflanzenöl ein, damit das Goldgelb so richtig schön leuchtet.

Lecker ist das Ganze auch noch – Eier längs aufschneiden und mit einem Spritzer Mayonnaise versehen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Kurkumapulver würzen und servieren.

Eine tolle Vorspeise für Ostern.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?Danke für dein Feedback!
oder

Hast Du eine Frage zu diesem Thema?

Kontaktiere uns

Verwandte Themen

Klicke auf die Sprechblase, um den Artikel zu lesen