PDF

So behandelt man Brennesselausschlag: Hausmittel gegen Brennnesseln

Nahaufnahme einer Brennessel Pflanze
Tempo Original Taschentuch Box

Draussen in der freien Natur zu sein wirkt befreiend und ist gut fürs Wohlbefinden. Doch die Natur hat auch ihre Tücken. Brennnesseln sind eine davon; auch wenn man nur kurz mit den Blättern in Berührung kommt, fängt die Haut sofort an zu brennen. Doch was hilft gegen Brennnessel- Brennen? Hier findest du Mittel gegen Brennnesseln, die die Haut beruhigen und den Brennnessel-Juckreiz lindern.

Tipp

Wenn du nach Kontakt mit Brennnesseln Atembeschwerden bekommst oder einen Ausschlag, welcher nach 24 Stunden nicht wieder verschwunden ist, solltest du sofort einen Arzt aufsuchen.

Warum verursachen Brennnesseln ein brennendes Gefühl auf der Haut?

Bevor wir näher auf Mittel gegen Brennnesseln eingehen, ist es gut zu wissen, warum Brennnesseln ein brennendes Gefühl auf der Haut verursachen. Brennnesseln haben kleine stechende Härchen auf dem Stängel und dem Rand ihrer Blätter. Die Härchen piksen die Haut und übertragen Histamine und Methansäure auf die Hautoberfläche.

Was kann man gegen Brennnessel-Jucken machen?

Einen Brennnessel Juckreiz lindern ist einfacher, als du vielleicht denkst. Am besten ist es, den Ausschlag in den ersten 10 Minuten nicht zu berühren. Brennnessel-Histamine sind einfacher zu behandeln, wenn sie getrocknet sind.

  • Stumpfblättriger Ampfer: Die Natur mag das Problem herbeigeführt haben, aber sie hält auch eine Lösung bereit. Der stumpfblättrige Ampfer enthält Antihistamine, die der Brennnessel entgegenwirken und die Haut beruhigen. Du erkennst die stumpfblättrige Ampfer an den grossen, ovalen, grünen Blättern. Reibe den Brennesselausschlag einfach mit den Blättern des Ampfers ein, um das Brennen zu lindern.
  • Backpulver: Backpulver ist das einfachste Hausmittel gegen Brennnessel-Ausschlag. Es wirkt basisch und neutralisiert die Säure der Brennnessel. Mische einfach ein paar Tropfen kaltes Wasser in einer Tasse mit etwas Backpulver. Gib die Mischung nun mithilfe eines Tempo Taschentuchs auf den Ausschlag. Diese Taschentücher sind weich, helfen das Brennen zu lindern und weichen sich auch in feuchtem Zustand nicht auf.
  • Wasch den Ausschlag ab: Auch Seife wirkt basisch. Halte den Brennesselausschlag unter kaltes Wasser und verwende dann ein weiches Taschentuch und etwas verdünntes Geschirrspülmittel, um die betroffene Stelle zu reinigen. Du kannst auch etwas Klebestreifen verwenden, um die Brennnesselhärchen zu entfernen, die sich noch auf der Haut befinden.

Diese Hausmittel gegen Brennnesseln sind einfach anzuwenden und sorgen meist innerhalb von 30 Minuten für Linderung. Um Brennesselausschlägen vorzubeugen, empfiehlt es sich, langärmelige Hemden bzw. lange Hosen zu tragen, wenn du im Freien unterwegs bist.


Fandest du diesen Artikel hilfreich?Danke für dein Feedback!
oder