Loading Tempo World
Produkte schließen
Tempo World is Fresh Tempo World is Convenient
Balkon winterfest machen: So bringt ihr eure Pflanzen durch die Winterzeit

Balkon winterfest machen: So bringt ihr eure Pflanzen durch die Winterzeit

vor 6 Tagen
 

Es ist Herbst: Die Tage werden wieder kürzer und der erste Frost ist nicht mehr weit. Ihr fragt euch, wie ihr euren Balkon nun am besten auf die Winterzeit vorbereitet? Diese Tipps helfen euch dabei, eure Balkonpflanzen geschützt ins neue Jahr zu bringen. So könnt ihr im Frühjahr ganz schnell wieder die Zeit auf dem Balkon mit frisch erblühten Pflanzen voll und ganz genießen. 

Die Balkonpflanzen schützen

Tempo Article Image

Bevor es zu frieren anfängt und der erste Schnee liegen bleibt, ist es wichtig alle Pflanzen winterfest zu machen, damit sie schadlos den Winter überstehen. Ziel ist es, die Pflanze so vor Frost, zu großer Trockenheit oder Feuchtigkeit zu schützen. Dafür müsst ihr zuerst schauen, um was für eine Pflanzenart es sich handelt und sie dann sortieren:

• Es gibt winterharte und nicht winterfeste Pflanzen, die zur Überwinterung milde Temperaturen benötigen. 

• Sie lassen sich außerdem in einjährige und mehrjährige Gewächse einteilen. Einjährige Pflanzen solltet ihr entsorgen, bzw. wenn möglich kompostieren. 


Bei den mehrjährigen, winterfesten Blumen, wie zum Beispiel Melisse, solltet ihr wie folgt vorgehen:


1. Säubern: Pflanze und Erdoberfläche von Laub befreien und auf Schädlinge untersuchen.

2. Rückschnitt: Jetzt ist die beste Zeit für einen Rückschritt. Alle abgestorbenen Pflanzenbestandteile sollten abgeschnitten werden – so wird verhindert, dass die Pflanze versucht in diese Teile noch Energie zu investieren. Das Schneiden bringt oft Wunder, denn es sorgt dafür, dass das Wachstum im kommenden Jahr üppiger ausfällt.

Caption

3. Kübel und Kästen: Winterfeste Pflanzen, die in Kübeln oder Balkonkästen gepflanzt sind, müssen nun vorbereitet werden. So sollten sie mit Vlies, Kokosmatten oder Luftpolsterfolie eingewickelt werden. Das verhindert das Durchfrieren der Erde. Besonders gut geeignet sind Jutesäcke, die einfach über die Pflanze gestülpt werden. Wer auf dem Balkon Terracotta- oder Tonkübel stehen hat, muss diese ganz besonders schützen, da sie Feuchtigkeit speichern. Beginnt diese zu gefrieren, fängt das Material an zu splittern.

Tipp: Verschiedene Heide-Arten kommen gut ohne weitere Aufmerksamkeit durch den Winter und bringen etwas Farbe zwischen die verdeckten Pflanzen.

4. Beete: Solltet ihr ein kleineres Beet haben, vergesst nicht auch dort die Wurzeln der Gewächse abzudecken. Dafür eignet sich Stroh, Rindenmulch oder Herbstlaub.

5. Und nicht winterfeste Blumen? Nicht winterfeste, mehrjährige Pflanzen wie zum Beispiel Geranien oder Gerbera kommen ins heimische Winterquartier. Zum Einwintern der Pflanzen eignen sich am besten dunkle, kühle und frostfreie Räume wie die Garage oder ein Keller. 

Gießverhalten während des Winters

Winterharte Gewächse wie beispielsweise Buchsbäume oder Hortensien dürfen während des Dauerfrosts nicht gegossen werden. Dafür muss in der frostfreien Zeit aber unbedingt daran gedacht werden. Am besten kontrolliert ihr alle 1-2 Wochen, ob die Erde ausreichend feucht ist und gießt dann ggf. leicht.

Dekorationselemente, um dem Balkon etwas Farbe zu schenken

Tempo Article Image

Nachdem die Blumen sortiert und geschützt wurden, kann der Balkon ganz schön kahl aussehen. Kleine Vogelhäuser, Lichterketten oder robuste Windlichter als Dekorationselemente können nun etwas Atmosphäre schaffen. 

Tipp, um etwas Farbe zu bewahren: Moos, Tannenzapfen oder ganze Tannenzweige, die den Wurzelbereich bedecken, sehen schön aus und schützen gleichermaßen auch noch. Noch mehr bunte Farben lassen sich durch Hagebutten oder Zieräpfel einbringen. 

Das ist euch doch zu viel Arbeit?

Wer auf all den Stress keine Lust hat, kann seine Balkonkübel auch gesammelt in den Keller räumen und sie dort über den Winter gießen. Vorausgesetzt, es handelt sich dabei um mehrjährige Pflanzen. Ansonsten gilt: Die einjährigen Pflanzen fliegen auf den Kompost und die Kübel werden erst im neuen Jahr, sobald die Temperaturen wieder im zweistelligen Plusbereich liegen, befüllt.

Passende Produkte

Ähnliche Artikel

Tempowelt